Bundesprogramm zur Investitionsförderung für den Stallbau

Sie wollen, dass sich Ihre Tiere rundum wohl fühlen? Mithilfe des Bundesprogramms zur Investitionsförderung ist das jetzt leichter umsetzbar.

Konkret bedeutet das, dass Ihnen derartige Investitionen mit 40 % oder maximal 500.000 € gefördert werden. Die Frist zur Antragsstellung beläuft sich dabei auf den 15. März 2021. Bis zum Ende des Jahres muss das angemeldete Vorhaben umgesetzt worden sein.
Eine individuelle Beratung ist enthalten, eine Vergrößerung des Tierbestands allerdings nicht.
Allgemein zählt das Bundesprogramm Stallumbau zum Konjunkturpaket der Bundesregierung. Für die Jahre 2020 und 2021 werden für Stallumbauten 300 Millionen € zur Verfügung gestellt.

Sauenhaltung

Bezüglich der Sauenhaltung haben sich folgende Änderungen ergeben:

  • Jede Sau verfügt über mind. 5 m2 uneingeschränkte Nutzfläche.
  • Die Buchten sind in Liege-, Fress- und sonstige Aktivitätsbereiche untergliedert.
  • Rückzugsmöglichkeiten stehen zur Verfügung, wobei Fress- und Liegebuchten nicht als derartiges genutzt werden dürfen.

Bei der Einzelhaltung der Abferkelbuchten gilt folgendes:

  • Die Bewegungsbuchten umfassen eine Größe von mindestens 6,5 m2, die uneingeschränkt zur Verfügung stehen.
  • Kastenstände weisen eine frei verfügbare Bodenfläche auf und haben eine Mindestlänge von 2,2 m.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Stallbau.

 

Das Förderprogramm auf einen Blick: