Biogasanlage in Chhattisgarh, Indien

Gold-Standard Klimaschutzprojekt

Die Biomasse-Anlage wird u.a. mit Reishülsen gespeist, die als Abfall bei der Reisproduktion anfallen. Die Anlage produziert so jährlich rund 127 GWh Strom aus nachwachsenden Rohstoffen.

Einsparung pro Jahr: 107.509 Tonnen CO2

Zur offiziellen Website des Projekts

 

Sustainable Development Goals

Dieses Projekt leistet einen konkreten Beitrag zu folgenden Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs).

Hochwertige Bildung

Durch das Projekt werden lokale Bildungsmöglichkeiten neu geschaffen und verbessert. So konnten mit den Einnahmen zwölf Gemeindeschullehrer und drei Anganwadi-Helfer in verschiedenen Schulen in der Umgebung angestellt sowie ein Computerschulungszentrum eingerichtet werden.

Bezahlbare und saubere Energie

Durch die Verwendung eines erneuerbaren Brennstoffs reduziert dieses Projekt den lokalen Abfall und verringert gleichzeitig die Emissionen, indem es die auf fossilen Brennstoffen basierende Stromerzeugung ersetzt.

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Das Projekt schafft wichtige neue Beschäftigungsmöglichkeiten, wie ein Näh- und Schneidereizentrum für Frauen zur Förderung der Selbständigkeit. Zudem wurde mit den Einnahmen eine Handpumpe für Wasser in Mutidham, im Dorf Tada finanziert. So wird vermieden, dass die BewohnerInnen lange Strecken für sauberes Wasser zurücklegen müssen.