Fungizidstrategie Winterroggen

Braunrost im Fokus

Der Winterroggen befindet sich zwischen BBCH 32 in den späteren Lagen und BBCH 37/39 in den frühen Lagen. Wichtige Krankheiten in Roggen sind Rynchosporium und vor allem Braunrost. Die Fungizidstrategie ist daher auf eine lange Wirkung gegen Braunrost auszulegen. Eine lange Dauerwirkung bieten Carboxamide oder Strobilurine ergänzt um ein Azol. In den späteren Lagen sollte der Wachstumsreglereinsatz nun durchgeführt werden. In den frühen Lagen ist dann ab BBCH 39 die Hauptbehandlung gegen Braunrost einzuplanen. Eine Einkürzung in BBCH 39/49 ist möglich und in vielen Fällen auch sinnvoll, um die Standfestigkeit abzusichern. Zum Einsatz kann hier z. B. Cerone 660 mit 0,3 – 0,75 l/ha kommen.