Zwischenfrüchte

{{ results }} Treffer

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{ facet.currentMin }}
{{ facet.currentMax }}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}

Zwischenfrüchte als Brücke zwischen Landwirtschaft und Nachhaltigkeit

Das gesamte Potenzial aus dem Boden zu schöpfen und dabei gleichzeitig alle geltenden Auflagen einzuhalten wird eine immer größere Herausforderung für die Landwirtschaft. Von hoher Relevanz sind insbesondere Thematiken wie 

  • Senkung der N-Verluste
  • Aufbau von Humus
  • Speicherung von CO2

Mit dem Anbau von Zwischenfrüchten können Sie genau das erreichen. Zudem erweitern Sie die Fruchtfolge und gewinnen Nährstoffe für Bodenlebewesen, die wiederum eine Bodenlockerung erzielen.

Zwi­schen­frucht­an­bau ist der Schlüs­sel zum Er­folg!

  • Stärkung der
    Bio­di­ver­si­tät
  • Er­hö­hung der
    be­trieb­li­chen Wirt­schaft­lich­keit
  • Po­si­ti­ve Be­ein­flus­sung des
    Kli­ma­wan­dels
  • Vor­beu­gung von
    Erosion und Austrocknung
  • Stei­ge­rung der
    Bo­den­frucht­bar­keit

Paul Kammerer aus der BayWa Pflanzenbauberatung hat für Sie Tipps und Tricks zum Zwischenfruchtanbau

Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Zwischenfruchtmischungen

Egal ob Ihre Schläge als grün, gelb oder rot eingestuft sind – mit unseren Mischungen wirken Sie der Erosion entgegen, verbessern die Wasserinfiltration, schützen Ihre Böden vor Hitzestress und bauen Humus auf.

Kontakt Zwischenfrüchte

Sie haben Fragen zum Thema Zwischenfrüchte? Dann nutzen Sie doch einfach unser Anfrageformular. Schildern Sie uns Ihr Anliegen so detailliert wie möglich, damit wir Ihre Anfrage gleich an die richtige Stelle weiterleiten können.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Optional