6 Wochen frühlingsfrische Angebote – die BayWa Green Weeks sind da: Jetzt entdecken

Aktionszeitraum

  • Zeitraum BayWa Green Weeks 18.3. - 1.5.2024
  • 6 Woche Knaller-Angebote, super Marken und Hammer-Preise
  • Inklusive BayWa Green Weeks Oster Gewinnspiel
  • Nur solange der Vorrat reicht
  • Zu den BayWa Green Weeks

Grünroggen, Triticale, Triple Energy

Einkürzung jetzt durchführen

Unabhängig von der Nutzungsrichtung (auch GPS!) bleibt das Ziel ein stehender Bestand zur Ernte. Frühe Einkürzungen erhöhen die Halmfestigkeit, während spätere Maßnahmen stärker einkürzend wirken. Speziell der Grünschnittroggen, aber auch Triple Energy sind lagergefährdet.


Auch hier sind halmstabilisierende Maßnahmen im Ein- bis Zwei-Knoten-Stadium (EC 31/32) zu bevorzugen. Mischung aus CCC 720 und Moddus versprechen bei guten Witterungsbedingungen die beste Wirkung. Aufwandmengen je nach Witterung und Sorte 0,3 – 0,5 l/ha CCC 720 + 0,2 – 0,3 l/ha Moddus. Diese Kombination entspricht grob dem Fertigprodukt Medax Top 0,5-0,75 l/ha + Turbo 0,5-0,75 kg/ha. Daher zu Medax Top kein CCC 720 mischen! 


•    CCC 720 1,0-1,5 l/ha in BBCH 30-32 
•    CCC 720 0,5 l/ha + Moddus 0,3 l/ha in BBCH 31/32 
•    Medax Top 0,5 - 0,75 l/ha + Turbo 0,5 - 0,75 kg/ha in BBCH 31/32 (37); Niedrige Aufwandmengen bei günstigen und frühen Anwendungsbedingungen.
•    Moddus 0,3 l/ha in BBCH 39/49 


Bei hohem Lagerdruck Spritzfolge in EC 31/32 und EC 39/49 empfehlenswert. Späte Anwendungen machen bei Nutzung als GPS oder Grünschnittroggen keinen Sinn!