6 Wochen frühlingsfrische Angebote – die BayWa Green Weeks sind da: Jetzt entdecken

Aktionszeitraum

  • Zeitraum BayWa Green Weeks 18.3. - 1.5.2024
  • 6 Woche Knaller-Angebote, super Marken und Hammer-Preise
  • Inklusive BayWa Green Weeks Oster Gewinnspiel
  • Nur solange der Vorrat reicht
  • Zu den BayWa Green Weeks

Vektorenbekämpfung im Herbst

Virus durch rechtzeitige Läusebekämpfung keine Chance geben!

Mit dem auflaufenden Getreide sind auch schon wieder Blattläuse (Überträger des Gerstengelbverzwergungsvirus) sowie Zikaden (Überträger des Weizenverzwergungsvirus) in den Beständen zu finden.

Die Krankheitssymptome beider Virosen sind oft erst im Frühjahr sichtbar. Alle Getreidearten können sowohl vom Gelbverzwergungsvirus als auch vom Weizenverzwergungsvirus befallen werden. 

Deshalb ist eine rechtzeitige Bekämpfung nach Überschreiten der Schadschwellen (10% befallene Pflanzen bei Frühsaat; 20 % befallene Pflanzen bei Normalsaat) unumgänglich.

Eine Zulassung gegen Blattläuse bzw. Blattläuse als Virusüberträger haben Pyrethroide (Bulldock, Cyperkill Max, Karate Zeon, Sumicidin Alpha, Lambdex Forte u.a.) sowie die systemisch wirkenden Insektizide Biscaya (letztmalig in diesem Herbst) und Teppeki (nur in WW und WG).

Gegen Zikaden gibt es keine zugelassenen Insektizide, sie werden allerdings miterfasst, wenn sie direkt durch die Spritzbrühe direkt getroffen werden. Wenn möglich, sollten deshalb Insektizidmaßnahmen bei milden Temperaturen am Nachmittag erfolgen. 

Eine Kombination mit der Unkrautbekämpfung bzw. einer Blatt - Mikronährstoffdüngung ist problemlos möglich.