Anpfiff im BayWa Portal: Knaller Aktionspreise für Ihren Garten + EM-Gewinnspiel: Jetzt Treffer landen

Aktionszeitraum

  • Top Produkte zu Knaller Preisen: Zum Aktionssortiment
  • Aktionszeitraum EM 2024 im BayWa Portal: 6. Juni - 14. Juli 2024
  • Jetzt deinen Treffer landen!

Aufsitzmäher

Aufsitzmäher bieten die Möglichkeit, größere Rasenflächen komfortabel ohne Kraftanstrengung zu mähen. Sie sitzen auf dem Mähfahrzeug und drehen Runde für Runde, bis der Rasen top gepflegt vor Ihnen liegt. Je nach Modell erreicht der Aufsitzmäher dabei eine Geschwindigkeit von 7 bis 20 Stundenkilometer. Von der effizienten Arbeitsweise profitieren private Rasenbesitzer ebenso wie Kommunen, Gartenbaubetriebe, Firmen und Vereine. Wir führen hochwertige Aufsitzrasenmäher der Marken Husqvarna, STIHL, Amazone und ETESIA in unserem Sortiment.

Hier erhalten Sie Antworten auf interessante Fragen:

{{resultMessage}}

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{inputCurrentMin}}
{{inputCurrentMax}}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
  • 1
  • 2
Messerkupplung automatisch
Verstellung Schnitthöhe 10-fach, zentral 25 – 75 mm
2 Varianten verfügbar
ab  4.129,00 € 3.599,00 € / Stück
Version mit Mähdeck
Schnittbreite 85 cm
Akku-Typ Li-Ion
6.498,99 € 5.159,00 € / Stück
Version ohne Mähdeck
Mähdeck optional
2 Varianten verfügbar
ab  9.999,00 € 7.999,00 € / Stück
Artikel-Nr.: P-18406149
 
Artikel-Nr.: P-20085982
 
Motor 2-Zylinder, 4-Takt
Leistung 17,2 kW (23,4 PS)
Kraftstoff Benzin bleifrei
Preis auf Anfrage
Schnittbreite 80 cm
Anzahl Messer 1
Mähdeck Stahl, hängend montiert
Preis auf Anfrage
Anzahl Messer 88
Messer Flügelmesser H77
Mähdeck SmartCut-Rotor
Preis auf Anfrage
Schnittbreite 85 cm
Anzahl Messer 1
Mähdeck Mastershock
Preis auf Anfrage
Schnittbreite 85 cm
Anzahl Messer 1
Mähdeck Mastershock
Preis auf Anfrage
Anzahl Messer 1
Messerkupplung mechanisch
4 Varianten verfügbar
Preis auf Anfrage
Schnittbreite 124 cm
Anzahl Messer 2
2 Varianten verfügbar
Preis auf Anfrage
Schnittbreite 100 cm
Anzahl Messer 2
4 Varianten verfügbar
Preis auf Anfrage
Schnittbreite 80 cm
Anzahl Messer 1
3 Varianten verfügbar
Preis auf Anfrage
Schnittbreite 1,25 m
Anzahl Messer 72
2 Varianten verfügbar
Preis auf Anfrage
Schnittbreite 124 cm
Anzahl Messer 2
3 Varianten verfügbar
Preis auf Anfrage
Anzahl Messer 2
Mähdeck Duocut
2 Varianten verfügbar
Preis auf Anfrage
Artikel-Nr.: P-20223724
 
Artikel-Nr.: P-12507087
 
Keine Treffer gefunden. Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.
Zurück
  • 1
  • 2
  • Als Faustregel gilt, dass sich ein Aufsitzrasenmäher ab einer Rasenfläche von 1.000 Quadratmetern lohnt. Ab 2.000 Quadratmetern ist das Mähen mit einem herkömmlichen Rasenmäher kaum mehr durchführbar. Je häufiger der Rasenmäher im Einsatz ist, desto sinnvoller ist die Anschaffung eines Aufsitzmähgeräts. Für Sportplätze, Parkanlagen und andere große Areale gibt es ohnehin keine Alternative, denn alles andere wäre hinsichtlich des Zeit- und Arbeitsaufwands kontraproduktiv. Besonders leistungsstarke Mähfahrzeuge bearbeiten 15.000 Quadratmeter in der Stunde.

  • Bei der BayWa gibt es Aufsitzrasenmäher in unterschiedlichen Leistungsklassen. So variiert zum Beispiel die Schnittbreite von 80 bis 124 Zentimeter. Dementsprechend vielfältig sind die Einsatzgebiete. Geräte mit geringer Schnittbreite und wenig PS sind für den Privatgebrauch sowie für kleine Rasenflächen ideal. Darüber hinaus gibt es PS-starke Modelle mit großer Schnittbreite, die zum Beispiel für das Mähen von Golfplätzen, Liegewiesen, Parkanlagen, Friedhöfen, Campingplätzen oder Pferdekoppeln konzipiert sind.

  • Bei den Aufsitzrasenmähern handelt es sich um technisch hochentwickelte Fahrzeuge, die für den semiprofessionellen und professionellen Einsatz geschaffen sind. Die Preise beginnen deshalb bei etwa 3.250 Euro und enden bei rund 8.300 Euro für besonders leistungsstarke Modelle. Dennoch ist die Anschaffung sinnvoll, wenn Sie über große Rasenflächen verfügen. Im Lauf der Jahre amortisiert sich der finanzielle Aufwand durch die enorme Arbeits- und Zeitersparnis.

  • Sie finden im Sortiment Mähfahrzeuge mit unterschiedlichen Motoren. Vom 9,5 bis hin zum 45,6 PS starken Modell stehen Geräte für unterschiedliche Einsatzzwecke zur Verfügung. Je mehr PS der Aufsitzrasenmäher besitzt, desto schneller und effizienter arbeitet er und desto besser lässt er sich im bergigen Gelände einsetzen. Die leistungsstarken Profimodelle eignen sich sowohl für kurzes als auch langes Gras und sind unter anderem bei der Pflege von Pferdekoppeln im Einsatz.

  • Ein Aufsitzmähgeräte mit Hydrostat verfügt über eine Hydraulikpumpe und einen Hydraulikmotor. Durch eine Leitung strömt Öl und ermöglicht so die Kraftübertragung. Die Anpassung der Geschwindigkeit ist stufenlos möglich. Stoppt der Öldurchfluss, dann blockiert der Motor. Deshalb benötigt ein Aufsitzmähfahrzeug mit Hydrostat keine Bremse. Da an einem solchen Getriebe kaum bewegliche Teile vorhanden sind, ist das Verschleißrisiko gering.

    Aufsitzmähfahrzeuge mit Schaltgetriebe funktionieren mithilfe von Zahnrädern. Diese stellen Sie über ein Schaltgestänge ein. Die Kraftübertragung erfolgt stufenweise über das Ein- und Auskuppeln. Eine stufenlose Regulierung des Tempos ist nicht möglich. Das erschwert präzise Mäharbeiten. Außerdem besitzt das Schaltgetriebe bewegliche Teile, die verschleißanfällig sind. Der Austausch der Teile ist in der Regel problemlos möglich. Schaltgetriebe-Mäher sind allgemein preiswerter in der Anschaffung.

  • Bei einem Mähfahrzeug mit Mulchfunktion verteilt das Gerät den Grünschnitt gleichmäßig auf dem frisch gemähten Rasen. Ein Mäher mit Seitenauswurf wirft das geschnittene Gras seitlich aus, wo es ebenfalls als Dünger liegenbleibt. Diese Methode eignet sich besonders gut für kurzes und trockenes Gras. Alternativ dazu wählen Sie ein Modell mit Heckfangkorb. Sie fangen den Rasenschnitt auf und geben ihn auf den Kompost.

  • Sie reinigen das Mähwerk, den Fangkorb und den Auswurf Ihres Fahrzeugs immer nach dem Mähen mit einer Bürste und Leitungswasser. Dabei entfernen Sie dem Gerät anhaftende Grasreste. Im Herbst gibt es noch einmal eine gründliche Reinigung zum Saisonabschluss. Vorteile bietet dann das Ölen des Mähgehäuses zwecks Imprägnierung. Anstatt den Mäher zu kippen, verwenden Sie für Reinigungs- und Wartungsarbeiten eine Hebevorrichtung, die zum Gewicht des Fahrzeugs passt. Sie fahren den Aufsitzrasenmäher auf die Vorrichtung. Mit der Handkurbel heben Sie das Gerät sanft hoch.

    Dank der Hebevorrichtung lässt sich auch das Mähwerk bequem reinigen. Aus Sicherheitsgründen nutzen Sie die Messerarretierung. Oft ist gar kein Anheben nötig, denn viele Geräte verfügen über ein abnehmbares Mähwerk, das Sie entnehmen und separat reinigen. Die Bedienungsanleitung informiert über das genaue Vorgehen.

  • Die Messer erhalten einmal im Jahr vor Beginn der Gartensaison einen neuen Schliff. Nutzen Sie den Aufsitzgrasmäher überdurchschnittlich häufig, dann verkürzen sich unter Umständen die Intervalle. Darüber hinaus spielt die Bodenbeschaffenheit eine Rolle, denn Erdklumpen und Steine stumpfen die Messer ab.

    Und so geht’s: Sie bauen das Mähwerk aus und setzen es nach dem Schärfen der Messer wieder ein. An der schrägen Fläche schleifen Sie die Schneiden von einer Seite. Sie halten den vorgegebenen Winkel exakt ein und ziehen die Messer gleichmäßig über das Schleifmaterial. Auf Wunsch übernimmt gerne ein Fachmann diese Arbeit. Stark beschädigte Messer tauschen Sie am besten aus.

  • Der signifikanteste Unterschied ist die Position des Motors. Beim Aufsitzmähgerät befindet sich dieser unter dem Fahrersitz. Der Rasentraktor ähnelt, wie der Name bereits sagt, eher einem kleinen Traktor. Er verfügt über eine im vorderen Bereich liegende Motorhaube. Allgemein sind die meisten Rasentraktoren leistungsstärker. Dass das nicht immer so ist, zeigt ein Blick ins BayWa-Sortiment. Wir führen Modelle, die hinsichtlich der PS-Zahl viele Rasenmähertraktoren deutlich übertreffen.

    Viele Rasentraktoren eignen sich aufgrund ihrer stabileren Lage besser für unebenes Gelände und Hanglagen. Speziell für schwieriges Gelände finden Sie bei uns jedoch auch hervorragend geeignete Aufsitzer. Ein Allradantrieb erhöht hier die Geländetauglichkeit. Für eine einfache Manövrierbarkeit sorgt bei vielen Modellen die Servolenkung.

  • Bei BayWa gibt es Aufsitzrasenmäher der Marken ETESIA, STIHL, Husqvarna und Amazone. Modelle der aus dem Elsass stammenden Firma ETESIA bereichern bereits seit mehr als 30 Jahren den Markt. 1989 präsentierte das zur Wolf-Gruppe gehörende Unternehmen den ersten Aufsitzrasenmäher mit integrierter Sammelfunktion, direktem Heckauswurf und gegenläufig rotierenden Messern. Die Mäher der Marke STIHL aus Waiblingen kommen von Europas größten Motorgeräte-Spezialisten. Die schwedische Marke Husqvarna ist bereits seit dem 17. Jahrhundert erfolgreich. Seit 1883 gibt es die Amazonen-Werke H. Dreyer SE & Co. KG. Deren Marke Amazone bereichert das Sortiment ebenfalls mit ihren hochwertigen Aufsitzmähgeräten.

    Nutzen Sie auch unseren Hol- und Bringservice für Gartengeräte im Falle einer Reparatur oder Wartung sowie weitere Services der BayWa.