Dekalb

Dekalb Logo

Sie sind auf der Suche nach exzellentem Saatgut für hohe Mais- und Rapserträge? Dann sind die Produkte der Marke Dekalb genau das Richtige für Sie. Das Dekalb Saatgut gibt es in einer großen Sortenvielfalt, sodass auch für Ihre Anbaukultur das passende Produkt dabei ist. Maßgeschneiderte Lösungen erfüllen die konkreten Anforderungen Ihres Betriebs. Dekalb bietet eine Qualität, auf die Sie sich in jeder Lage verlassen können.  Kommen Sie mit und erfahren Sie mehr über die Marke Dekalb in der Kaufberatung

{{resultMessage}}

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{inputCurrentMin}}
{{inputCurrentMax}}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
Züchter Dekalb
Nutzung Silomais, Körnermais, Biogasmais
Reifezahl S 250, K 250
182,97 € / Stück
Züchter Dekalb
Nutzung Silomais, Körnermais, Biogasmais
2 Varianten verfügbar
ab 131,61 € / Stück
Züchter Dekalb
Nutzung Silomais, Körnermais, Biogasmais
2 Varianten verfügbar
ab 134,82 € / Stück
Züchter Dekalb
Nutzung Silomais, Körnermais, Biogasmais
3 Varianten verfügbar
ab 132,68 € / Stück
Züchter Dekalb
Nutzung Silomais, Körnermais, Biogasmais
4 Varianten verfügbar
ab 134,82 € / Stück
Züchter Dekalb
Nutzung Silomais, Biogasmais
2 Varianten verfügbar
ab 131,61 € / Stück
Artikel-Nr.: P-8441487
 
Artikel-Nr.: P-14088336
 
Artikel-Nr.: P-17089486
 
Artikel-Nr.: P-17089495
 
Artikel-Nr.: P-15833269
 
Artikel-Nr.: P-15833234
 
Keine Treffer gefunden. Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.
Zurück

DEKALB® – eine Marke von Bayer

Saatgut von Dekalb gibt es bereits mehr als 100 Jahre. Die Marke geht auf die seit 1912 bestehende Farm Bureau County Organisation zurück. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss amerikanischer Landwirte. Die Entstehungsgeschichte ist deshalb so ähnlich wie bei der BayWa. Auch die 1923 gegründete Bayerische Warenvermittlung landwirtschaftlicher Genossenschaften AG (BayWa AG) entstand aus dem Bestreben heraus, die heimische Landwirtschaft zu unterstützen.
Ursprünglich war Dekalb im gleichnamigen Verwaltungsbezirk im US-Bundesstaat Illinois ansässig. Das Unternehmen zeigte seine Stärken vor allem bei der Entwicklung von Hybridmais, den es ab 1935 zu kaufen gab. Bis in die 1970er Jahre war Dekalb beim Hybridsaatmais in den USA Marktführer. Aus dieser Zeit stammt das berühmte Logo mit dem geflügelten Maiskolben. 1998 ging Dekalb in den Besitz der Monsanto Company über und gehört seit 2017 zur Bayer AG in Leverkusen.

Der Fokus liegt auf der Vielfalt

Dekalb Saatgut ist das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit und ausgeprägten Innovationswillens. Ehe das Saatgut in den Verkauf kommt, erfolgen umfangreiche Tests unter anspruchsvollen Wachstumsbedingungen. Nur wenn die Pflanzen eine konstante Leistung und die gewünschten Eigenschaften aufweisen, gelangen sie in den Handel. Dafür ist es wichtig, die Genetik der einzelnen Raps- und Maissorten genau zu untersuchen und zu kennen. Die technologischen Fortschritte und die zur Verfügung stehenden genetischen Informationen ermöglichen die Anpassung an bestimmte Habitate. Der genetische Code gibt Auskunft darüber, wie und ob die Pflanze bei Dürre, Sturm, Insekten- und Krankheitsbefall überleben kann. Das Resultat ist eine große Auswahl an unterschiedlichen Sorten für eine Vielzahl an Klimabedingungen und Böden. Unter anderem gibt es auch solche Sorten, die Kälte und Trockenheit gleichermaßen gut vertragen.

Eine einzigartige Genetik

Die hohe Keimrate und die stabilen Erträge verdankt das Saatgut von Dekalb seiner zu 100 Prozent einzigartigen Genetik. Dekalb bedient sich bei der Entwicklung neuer Züchtungen aus einem umfangreichen globalen Keimplasma-Pool. Dank fortwährender Forschungsarbeiten kommen immer neue Saatguthybriden auf den Markt. Der Fokus liegt dabei stets auf einer maximalen Leistungsfähigkeit und auf der Schaffung innovativer Anbaulösungen.

Das umfangreiche Sortiment von Dekalb

Bei der BayWa erhalten Sie Dekalb Mais und Dekalb Raps in exklusiver Qualität. Die Auswahl ist so vielfältig wie die Anbauverhältnisse in den verschiedenen Regionen Deutschlands. Allein vom Dekalb Mais gibt es mehr als 30 verschiedene Sorten. Darunter befindet sich Saatgut für Silo-, Körner- und Biogasmais. Ein Großteil des Dekalb Saatguts eignet sich für mehrere Einsatzzwecke. Dazu gehört zum Beispiel das Mais-Saatgut Dekalb DKC 2990. Die leistungsstarke und großrahmige Sorte steht für hohe Erträge. Die Restpflanze reift rasch ab und verstroht schnell bei Trockenheit (Dry-down-Effekt). Kolben und Pflanze sind gesund und fördern einen vitalen Maisbestand. Die gute Standfestigkeit sichert die Erträge auch bei schwierigen Anbaubedingungen. Hinsichtlich der Lagerneigung erhielt die DKC 2990 vom Bundessortenamt die Note „Gut“.

  • Verschiedene Korntypen von Dekalb

    Darüber hinaus finden Sie im Sortiment der BayWa hartmaisähnliche Sorten, Zahnmais und verschiedene Zwischentypen. Zahnmais verfügt über ein weiches Nährgewebe. Bei der Abreife trocknet die mehlige Stärke schnell ein. Sie erkennen den Zahnmais an seiner leicht rechteckigen und eingedrückten Form. Hartmais ist in der Jugendentwicklung kältetoleranter. Sein Korn ist hart und rund. Eine harte Hornschicht umgibt den weichen Mehlkörper.

  • Dekalb Raps für hohe Erträge

    Neben Mais gibt es bei der BayWa Winterraps der Marke Dekalb. Auch hier wählen Sie aus unterschiedlichen Sorten das Produkt, das perfekt zu Ihren Anbaubedingungen passt. Die meisten Winterrapssorten besitzen eine genetische Resistenz gegen verschiedene Krankheitserreger, zum Beispiel gegen Phoma oder das Wasserrübenvergilbungsvirus, kurz TuYV genannt. Charakteristisch ist außerdem eine gute Schotenplatzfestigkeit. Das Verhindern vorzeitigen Aufplatzens vermeidet Ausfallverluste und erleichtert ein flexibles Erntemanagement. Hohe Ölgehalte erhöhen die Rentabilität durch attraktive Ölaufschläge.

  • Einige Sortenbeispiele für den Winterraps von Dekalb

    • Der Dekalb Winterraps DK Expansion zeichnet sich durch eine kräftige Jugendentwicklung aus. Das Aufstängeln erfolgt nicht vor dem Winter, was die Winterhärte erhöht. Die Pflanze verfügt über ein hohes Stickstoffaneignungsvermögen und gilt deshalb auch bei geringer Stickstoffzufuhr als ertragssicher. In den deutschen Landessortenversuchen erwies sich Expansion als eine der leistungsstärksten Winterrapssorten.

    • Der Dekalb Winterraps DK Exception überzeugt mit einer soliden polygenen Toleranz. Die Sorte widersteht problemlos der Blattfleckenkrankheit. Auch diese Pflanze stängelt erst spät auf. Die Sorte Exception eignet sich gut für unterschiedliche Anbaubedingungen. Die Ergebnisse anlässlich der Landessortenversuche waren herausragend. Hervorzuheben ist die exzellente Standfestigkeit.

    • Dekalb Winterraps DK Expose zeichnet sich durch ein rasches Herbstwachstum aus. Die Aussaat kann somit auch später unter weniger optimalen Bedingungen erfolgen. Die Sorte ist nahezu resistent gegen das Wasserrübenvergilbungsvirus und Phoma. Selbst unter schwierigen Umweltbedingungen bleiben die Erträge stabil. Die großrahmige Pflanze verfügt über eine gute Standfestigkeit.