Das Produkt ist momentan leider nicht mehr verfügbar.
Coragen® Insektizid zur Bekämpfung von Rapsglanzkäfern in Raps und Maiszünsler in Mais

Coragen® Insektizid zur Bekämpfung von Rapsglanzkäfern in Raps und Maiszünsler in Mais

Produktdetails

Kulturen Mais; Kartoffeln; Obstbau
Anwendungsgruppe Insektizide
Wirkstoff Chlorantraniliprole

Kurzbeschreibung

Wirkstoffe:
200 g/l Chlorantraniliprole
Zulassungs-Nr.:
026336-00
Anwendungsempfehlung:
Gegen Kartoffelkäfer (Larven und Käfer) nach Erreichen der Schadschwelle in Kartoffeln: 60 ml/ha
Gegen Maiszünsler ab Eiablage vor dem Schlupf in Mais und Zuckermais: 125 ml/ha
Gegen Apfelwickler und Schalenwickler in Kernobst: 87,5 ml/ha u.m KH in 500 l/ha Wasser
Gegen freifressende Schmetterlingsraupen in Blumen-und Kopfkohlen: 125 ml/ha
Gegen einbindigen und bekreuzten Traubenwickler in Weinreben: 70 ml/ha
Einsatzgebiet:
Insektizide
PAMIRA Rücknahmeaktion:
Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzenreinigern und Flüssigdüngern können kostenlos an den Sammelstellen des Rücknahmesystems PAMIRA abgegeben werden. Zurückgenommen werden Pflanzenschutz-Kanister aus Kunststoff und Metall sowie Faltschachteln, Papier- und Kunststoff-Säcke. Die Verpackungen müssen restlos entleert, gespült, trocken und mit dem PAMIRA-Logo versehen sein. Die Deckel und sonstigen Verpackungen sind getrennt abzugeben. Behälter über 50 Liter müssen durchtrennt sein. Die Sauberkeit der Verpackungen wird bei der Annahme kontrolliert.
Termine finden sie hier.

Produktbeschreibung

Coragen® das leistungsstarke Insektizid der neuen Generation zur Bekämpfung des Apfelwicklers und Schalenwickler-Arten an Kernobst, des Kartoffelkäfers an Kartoffeln, des Maiszünslers an Mais und Zuckermais, von freifressenden Schmetterlingsraupen an Blumenkohlen und Kopfkohl und des Bekreuzten und Einbindigen Traubenwicklers an Weinreben.

Sichere Wirkung über Fraß und Kontakt auf alle Larvenstadien und adulte Tiere des Kartoffelkäfers. Schneller Fraßstop. Hochwirksam auch gegen resistente Populationen. Hervorragende Dauerwirkung und Regenfestigkeit bei translaminarer Verteilung in der Pflanze. Fraß- und Kontaktwirkung gegen Eier und Larven des Maiszünslers. Nach der Behandlung setzt ein unmittelbarer Fraßstopp ein, gefolgt von einer langen Dauerwirkung.

Achtung

Gefahrenhinweise:
  • H400 Sehr giftig für Wasserorganismen.
  • H410 Sehr giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
Sicherheitshinweise:
  • P391 Verschüttete Mengen aufnehmen.
  • P501 Inhalt/ Behälter einer zugelassenen Entsorgungsanlage gemäß den lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Bestimmungen zuführen.
Ergänzende Gefahrenmerkmale:
  • EUH208 Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.
  • EUH401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.

Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es sich um echte Bewertungen handelt.