Das Produkt ist momentan leider nicht mehr verfügbar.
Delicia® Schnecken-Linsen®

Delicia® Schnecken-Linsen®

Produktdetails

Kulturen Sonstige Mittel
Anwendungsgruppe Molluskizide
Wirkstoff Metaldehyd

Kurzbeschreibung

Wirkstoffe:
30 g/kg Metaldehyd
Zulassungs-Nr.:
025323-00
Anwendungsempfehlung:
Gegen Schnecken
in Getreide, Raps, Rüben, Ackerbohne: 3 kg/ha
weitere Zulas-sungen für Gemüse-, Obst- und Zierpflanzenkulturen.

Maximal 2 Anwendungen je Kultur und Jahr im Abstand von 7 – 21 Tagen

Ausbringung mit geeigneten Schneckenkornstreuern.
Einsatzgebiet:
Molluskizide
PAMIRA Rücknahmeaktion:
Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzenreinigern und Flüssigdüngern können kostenlos an den Sammelstellen des Rücknahmesystems PAMIRA abgegeben werden. Zurückgenommen werden Pflanzenschutz-Kanister aus Kunststoff und Metall sowie Faltschachteln, Papier- und Kunststoff-Säcke. Die Verpackungen müssen restlos entleert, gespült, trocken und mit dem PAMIRA-Logo versehen sein. Die Deckel und sonstigen Verpackungen sind getrennt abzugeben. Behälter über 50 Liter müssen durchtrennt sein. Die Sauberkeit der Verpackungen wird bei der Annahme kontrolliert.
Termine finden sie hier.

Produktbeschreibung

Delicia® Schnecken-Linsen® haben eine sehr gute Lockwirkung und sind für Schnecken aufgrund der besonderen Linsen Formung leicht aufnehmbar. Das Molluskizid möglichst abends und bei trockenem Wetter ausbringen, wandernde Schnecken werden sicher erfasst. Delicia® Schnecken-Linsen® sind durch eine neue Formulierungstechnologie äußerst stabil gegenüber Feuchtigkeit (über viele Tage) und langanhaltend schimmelresistent.

Die Aufwandmenge von 3 kg/ha entspricht einer Köderdichte von ca. 33 Schneckenlin-sen/m². Die spezielle, linsenförmige Köderform ermöglicht eine staubfreie Ausbringung mit einem gleichmäßigen Streubild. Die Linsen haben eine sehr gute Lockwirkung sowie eine gute Regenstabilität. Der Wirkstoff Metaldehyd führt zur übermäßigen Schleimpro-duktion der Schneckenund damit zur Austrocknung und einem schnellen Absterben.

Wichtig ist eine rechtzeitige Kontrolle des Schneckenbesatzes der Flächen vor und zur Aussaat. Insbesondere in Kulturen mit niedriger Aussaatstärke, z.B. Raps, muss die Kon-trolle und ggf. Schneckenkornausbringung unmittelbar nach der Aussaat erfolgen. Auch nach der ersten Applikation sind die Bestandeskontrollen beizubehalten, um ggf. eine zweite Befallswelle zu vermeiden.

Achtung

Gefahrenhinweise:
  • H361f Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.
Sicherheitshinweise:
  • P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • P202 Vor Gebrauch alle Sicherheitshinweise lesen und verstehen.
  • P308 + P313 BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen.
  • P501 Inhalt/Behälter gemäß lokalen/regionalen/ nationalen/internationalen Vorschriften der Entsorgung zuführen.
Ergänzende Gefahrenmerkmale:
  • EUH401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.
  • EUH201 Enthält Blei. Nicht für den Anstrich von Gegenständen verwenden, die von Kindern gekaut oder gelutscht werden könnten.

Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es sich um echte Bewertungen handelt.