Preis auf Anfrage

Artikel Auswahl eingrenzen

{{ facet.name }}
{{ facet.selectAll.selectAllDisplayName }}
{{ facet.deselectAll.deselectAllDisplayName }}
  • {{ facetValue.count }}

Produktvorteile

  • biologische Schädlingskontrolle
  • Parasitierung der Larven
  • Wirtsfraß

Produktdetails

Lateinischer Name Encarsia formosa & Eretmocerus eremicus
Deutscher Name Schlupfwespe
Marke KOPPERT

Kurzbeschreibung

Anwendungsbereich:
Gewächshaus-Weiße Fliege (Trialeurodes vaporariorum) und Tabak-Weiße Fliege (Bemisia tabaci) im zweiten bis vierten Larvenstadium
Hinweis:
Nur für berufsmäßige Anwender!
Hinweis zur Rücksendung:
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Nützlinge von der Rücknahme ausgeschlossen werden müssen, da es sich um lebendige Tiere handelt und deshalb ein Widerruf nicht möglich ist.

Produktbeschreibung

Nützling zur Reduzierung der Gewächshaus-Weiße Fliege und Tabak-Weiße Fliege

  • Parasitierte Puppen der Weißen Fliege, aus denen sich Schlupfwespen entwickeln
  • Das weibliche Vollinsekt parasitiert die Larven der Weißen Fliege. Darüber hinaus findet Wirtsfraß statt.
  • Eretmocerus eremicus ist weniger empfindlich gegenüber Pflanzenschutzmitteln als Encarsia formosa.
  • Das intensive Pflücken bzw. Abschneiden von Tomatenblättern behindert den Populationsaufbau von Schlupfwespen zur Bekämpfung der Weißen Fliege.
  • Etwa 2 Wochen nach der Ausbringung sind in der Kultur die ersten parasitierten Puppen zu sehen. Parasitierte Puppen der Weißen Fliege färben sich, je nach Kombination von Schlupfwespe und Wirt, gelb oder schwarz. Die fertig entwickelten Schlupfwespen verlassen die Puppe durch ein kleines Loch.