Berger Shop bei BayWa

 

Wer steht in höherem Maße für die Fertigung deutscher Qualitätswerkzeuge als das über 100 Jahre alte Familienunternehmen Berger? Die Julius Berger GmbH & Co. KG hat sich das Motto „made to cut“ (fürs Schneiden gemacht) mit seinen Berger Werkzeugen auf die Fahnen geschrieben. Dem bleiben die Wuppertaler mit ihren Berger Sägen sowie Berger Scheren seit 1919 treu. Eine Erfolgsmarke „made in Germany“.

{{ results }} Treffer

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{ facet.currentMin }}
{{ facet.currentMax }}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2

Berger Werkzeug: Markante Prioritäten für starke Schneidewerkzeuge 

Berger Werkzeuge stehen für messerscharfe Schneidewerkzeuge im Garten- und Landschaftsbau sowie im Agrar- und Forstbereich. Die Produkte sind an den Bedürfnissen ihrer Nutzer ausgerichtet und dem Markt immer eine Nasenspitze voraus.  

Dabei rühmt sich die Firma ihrer langen Tradition als Familienbetrieb und in der Werkzeugfertigung. Bei der Führung des Unternehmens setzt das Geschwisterpaar Ina und Julian Berger auf moderne Ansätze – und sichert damit die Zukunft ihres Werkzeugbetriebes.  

  • Gleichstellung: Eine Frau und ein Mann setzen bei Berger an der Spitze des Unternehmens den Rahmen: Hier sind alte Rollenmodelle abgemeldet. Auch wenn der Betrieb in der Werkzeugbranche zu Hause ist, werden Mädchen und Frauen besonders willkommen geheißen. Ein Drittel der Beschäftigten sind Frauen – in dieser Branche eine Seltenheit.  
  • Made in Germany: 90 Prozent der Fertigung von Berger Werkzeugen findet in Deutschland statt. Statt Auslagerung ins Ausland setzen die Bergers auf die Nutzung gewachsener, regionaler Netzwerke und clevere Lösungen wie Automatisierung. Für die Ausbildung von Nachwuchs-Fachkräften sorgt das mittelständische Unternehmen selbst.  
  • Nachhaltigkeit: Seit 2014 erzeugt Berger mit einer Photovoltaik-Anlage seinen eigenen Strom. Als weiteren Schritt im schonenden Umgang mit Ressourcen und zur Sicherung ihres Produktionsstandortes in Wuppertal haben die Bergers in die effizientere Nutzung ihrer Heizwärme investiert. 

Berger Sägen und Berger Scheren: fürs Schneiden gemacht 

Berger fertigt professionelle, hochwertige und langlebige Schneidewerkzeuge für die „grüne Branche“. Die Berger Sägen und Berger Scheren kommen im Garten- und Landschaftsbau sowie in der Forst- und Landwirtschaft zum Einsatz.  

Profis schätzen die Qualität der Werkzeuge, die in Deutschland entwickelt und hergestellt werden. Zum Sortiment von Berger gehören: 

  • Gartenscheren: Die Berger Gartenschere aus den Serien „Aluminium-Line“ und „Klassik“ decken die verschiedenen Bedarfe im Alltag des professionellen Gärtners und des Hobbygärtners ab. Sie sind in verschiedenen Größen und Stärken bei uns erhältlich. 

  • Astscheren: Auch bei der Berger Astschere erstreckt sich das Angebot über verschiedene Größen und Gewichte, um den Präferenzen und Aufgaben des Anwenders einer Berger Handschere gerecht zu werden.

  • Heckenscheren: Die Berger Heckenschere hat eine komfortable Länge und einen bequemen Griff.

  • Spezialscheren: Berger fertigt für den besonderen Bedarf zum Beispiel Buchsbaumscheren und Rasenkantenscheren für die richtige Pflege individueller Gewächse.

  • Handsägen: Die Berger Baumsäge gehört zur Grundausstattung bei der Pflege von Obstbäumen oder anderen Zierbäumen. Die praktische und platzsparende Berger Klappsäge wie auch Berger Aufsatzsägen ergänzen das Sortiment der Berger Handsägen.

 Ausgezeichnete Innovation und hochwertige Qualität 

Welchen Anforderungen die Anwender von Schneidewerkzeugen bei der täglichen Arbeit gegenüberstehen, interessiert die Produktentwickler bei Berger besonders. Denn ständig bessere Lösungen für die Nutzer zu finden, treibt die Innovation in dem mittelständischen Unternehmen voran.  

Dieser Einsatz wird laufend mit Auszeichnungen belohnt: So nennt etwas TestBild Berger als „Top Marke Garten“ und verleiht den ersten Platz in der Kategorie „Langlebigkeit der Produkte“. Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. verlieh Berger das Profi-Siegel für besonders hohe Qualität im professionellen Bereich.  

Die hohe Qualität und die enge Zusammenarbeit mit Anwendern in der Praxis hat Berger schon einige namhafte Kunden eingebracht. Mehrere Großunternehmen wählen die Wuppertaler als Erstausstatter mit Schneidewerkzeugen.

Berger: ein über 100 Jahre altes Familienunternehmen

Die Werkzeugfabrik Berger ist ein Traditionsunternehmen im Sinne des Erfinders. Die 1919 in Wuppertal gegründete Julius Berger GmbH & Co. KG nimmt zunächst seine Tätigkeit als Werkzeug-Großhandlung auf.  

1930 beginnt das Unternehmen mit der Fertigung eigener Berger Gartenschneidewerkzeuge. Nach dem Tod des Firmengründers führen seine Witwe und ihre beiden Söhne die Firma fort. Das Unternehmen wird wegen des Zweiten Weltkrieges für sieben Jahre stillgelegt. Die Geschäftsführer und Mitarbeiter müssen Kriegsdienst leisten.  

1953 setzen Gründersohn Julius Berger Junior und dessen Sohn Arno den Ausbau des Stammbetriebes erfolgreich fort. Zu den Berger Werkzeugen zählen nun auch Schleifmaschinen. Dieser Geschäftszweig wird Ende der 50er Jahre ausgelagert.  

Die Werkzeugfabrik konzentriert sich seitdem auf die Herstellung von hochwertigen Schneidewerkzeugen für Garten, Landwirtschaft und Forst. Berger kann bereits auf über ein Jahrhundert Geschichte in dem renommierten Familienunternehmen zurückblicken. Noch heute wird die Werkzeugfabrik in vierter Generation von des Gründers Urenkelin Ina und Urenkel Julian geleitet.

Produkte weiterer Marken finden Sie hier: