Akku-Kettensägen

Sie gehören zu den unverzichtbaren Helfern im Forst, kommen aber auch immer öfter bei der Gartenarbeit zum Einsatz: Akku-Kettensägen gelten als überaus praktisch und stellen eine hervorragende Alternative zur klassischen Benzin-Kettensäge dar. Die unterschiedlichen Arten von Kettensägen überzeugen durch die für sie jeweils charakteristischen Vorteile. Sie unterscheiden sich vor allem in Hinblick eines: den Antrieb.

Im BayWa-Shop können Sie zwischen vielen hochwertigen Modellen wählen. Nebst Akku-Kettensägen bieten wir Elektro-Kettensägen und Benzin-Kettensägen, Handsägen und Kreissägen an. Sie haben noch Fragen? In unserem Ratgeber beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zum Thema und erläutern Ihnen die relevantesten Unterschiede. So können Sie sichergehen, das richtige Modell für Ihren Bedarf zu finden.

Wir beantworten Ihnen gerne folgende Fragen:

{{resultMessage}}

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{inputCurrentMin}}
{{inputCurrentMax}}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
Keine Treffer gefunden. Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.
Zurück
  • Akku-Kettensägen zählen zum Standard der modernen Forst- und Gartenarbeit. Sie profitieren von den beständig neuen Innovationen in der Akkutechnologie, die als zukunftsweisend für das Thema Energie gelten. Die Weiterentwicklung der Akkutechnologie, die Verbesserung von Akku-Kapazitäten und Ladegeschwindigkeiten sowie die Senkung der Kosten wirken sich schließlich auch auf Garten- und Forstwerkzeuge aus. Dementsprechend haben Sie als Kunde hier vollen Zugriff auf die neueste Technik, die sich durch eine hohe Leistungsfähigkeit und Funktionalität auszeichnet.
     

    Akku-Kettensägen: modern, praktisch und einfach in der Anwendung

    Kettensägen mit Akkubetrieb verknüpfen eine einfache und gleichzeitig smarte Anwendung mit geballter Leistungsstärke. Im Energiewandel leisten sie ihren Beitrag, kennzeichnen sich als nachhaltig und umweltfreundlich. Ein weiterer Vorteil: Sie sind überaus leise in der Anwendung. Somit eignen sie sich nicht nur für die Waldarbeit in abgelegenen Gebieten, sondern ebenso in bewohnten Gegenden. Wer auf Akku-Kettensägen setzt, macht sich in jedem Fall beliebter bei den Nachbarn. Die Arbeit erfolgt hier flink, leicht und schnell – ganz ohne Abgase und Geräuschbelästigungen.

    Anders als bei der Benzin-Kettensäge muss der Akku regelmäßig geladen werden. Es empfiehlt sich daher, auf ein Gerät mit hoher Akku-Laufzeit zu setzen, damit Sie Ihre Arbeit nicht zu häufig unterbrechen müssen. Akku-Kettensägen eignen sich besonders gut für gelegentliche und leichtere Forst- und Gartenarbeiten wie das Schneiden von kleineren Bäumen, Büschen und Sträuchern.

  • Gemeinsam haben Akku-Motorsägen und Elektro-Motorsägen die Art ihres Antriebs. In erster Linie unterscheiden sie sich jedoch nach ihrer Stromquelle. Während Akku-Kettensägen – wie der Name schon sagt – mit einem Akku betrieben werden und daher in ihrer Anwendung ortsunabhängig sind, benötigen Elektro-Motorsägen eine feste Stromquelle.

    Elektrische Motorsägen eignen sich daher für leichte Arbeiten in einem festgelegten Radius. Dieser lässt sich mithilfe einer Kabeltrommel oder eines Verlängerungskabels erweitern. Problemlos lassen sie sich beispielsweise bei der Baumpflege im eigenen Garten anwenden. Für den Hobby-Bereich und Heimförster ist die Elektro-Motorsäge somit bestens geeignet.

    Kettensägen mit Akku erweisen sich dagegen als durchweg flexibler und ermöglichen Arbeiten ohne Kabelchaos, wo und wann Sie wollen. Sie können ideal auch für die Waldarbeit verwendet werden. In der Leistungsstärke büßen sie oftmals ein paar Punkte gegenüber den Elektro- und Benzinsägen ein. Es gibt hier jedoch auch Profi Akku-Kettensägen, die in Sachen Leistung ebenfalls zu glänzen wissen.

    Abhilfe schafft hier auch der Einsatz eines Ersatz-Akkus in Verbindung mit einer hohen Akku-Laufzeit. Dieser verlängert die Nutzungsdauer des Gerätes und ermöglicht somit ein längeres Arbeiten ohne Unterbrechung.

    Sowohl Elektro-Motorsägen als auch Akku-Kettensägen erweisen sich als handlich im Gebrauch, leicht im Gewicht und einfach in der Anwendung. Sie brillieren durch einen leisen und umweltfreundlichen, emissionsfreien Betrieb.

  • Wer Akku-Kettensägen kaufen möchte, sollte einige Aspekte beachten. Allen voran sollten Sie sich überlegen, wie es um Ihren individuellen Bedarf und Ihren Anspruch bestellt ist:

    • Wofür sollen die Akku-Motorsägen verwendet werden?
    • Welche Kriterien sind Ihnen vorweg wichtig?
    • Stehen Performance und Funktionalität im Vordergrund oder wünschen Sie ein preisgünstiges Modell?

    Im BayWa-Shop findet sich das richtige Modell für jede Anwendung. Hier finden Sie sowohl günstige Modelle für Einsteiger und Hobby-Gärtner als auch Profi Akku-Kettensägen, die allen Herausforderungen gewachsen sind. Wir verraten Ihnen an dieser Stelle im Genaueren, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Akku-Motorsägen kaufen möchten.
     

    Akku-Kettensägen – die wichtigsten Kaufkriterien

    Erfahrung: Wie viel Erfahrung bringen Sie mit? Ein verantwortungsvoller Umgang mit Akku-Kettensägen bildet stets die Basis für alle Arbeiten, die hiermit ausgeführt werden. Daher sollten Sie über das notwendige Know-how verfügen. Für Einsteiger bieten sich spezielle Modelle und Varianten wie eine Mini-Akku-Kettensäge an. Wir empfehlen, in diesem Fall auf eine leichte Akku-Kettensäge zu setzen, da Sie sich so besser an den Umgang gewöhnen und auf die konkrete Arbeit konzentrieren können.

    Körperliche Fitness: Auch Ihr persönliches Fitness-Level und ihre individuelle Statur spielen eine Rolle für die Wahl entsprechender Kettensägen mit Akku. Probieren Sie im Zweifelsfall zunächst ein leichteres Gerät aus.

    Holzstärke: Welches Holz möchten Sie mit den Akku-Motorsägen bearbeiten? Die Holzstärke ist entscheidend für die technischen Spezifikationen, die die Kettensägen mit Akku mitbringen müssen. Je nach dem müssen diese eine entsprechende Kettengeschwindigkeit und Länge des Sägeschwerts aufweisen.

    Durchmesser des Holzes: Zusätzlich zur Stärke des zu bearbeitenden Holzes ist auch der Durchmesser relevant für die Auswahl Ihrer Akku-Kettensäge. Möchten Sie in erster Linie kleinere Büsche beschneiden, entasten oder andere simple Gartenarbeiten verrichten, reicht eine kürzere Schwertlänge hier völlig aus. Bei dickerem Holz und größeren Bäumen benötigen Sie mindestens eine 30cm-Schwertlänge. Je nach dem empfehlen sich durchaus auch 35cm bis 40cm Schwertlänge. Dies hängt von individuellen Gegebenheiten ab.

    Einsatzort und -dauer: Wichtig ist auch, zu klären, an welchen Orten und für welche Dauer Sie die Säge einsetzen möchten. Akku-Kettensägen werden mit Akku und Ladegerät geliefert, ein Ersatz-Akku muss häufig zusätzlich erworben werden. Klären Sie vorab, welche Arbeiten in welchem Umfang anfallen. Entsprechend können Sie Ladezeiten und die Verwendung zusätzlicher Akkus miteinplanen.

    Bei langfristigen Arbeiten empfiehlt es sich, auf ein Modell mit hoher Akku-Laufzeit zurückzugreifen. Benötigen Sie ein Gerät für kurzweilige Arbeiten, können Sie getrost Akku-Kettensägen kaufen, die eine geringere Akku-Kapazität aufweisen und daher etwas kostengünstiger daherkommen.

    Falls Sie Akku-Motorsägen für den Innenbereich benötigen, empfiehlt es sich zusätzlich, auf den Schalldruckpegel der verschiedenen Geräte zu achten. Abhängig von Schalldruck und Schallleistung sollten Sie ggf. Zusätzlich einen Gehörschutz tragen. Bei mehr als 90 Dezibel sollten Sie nicht auf einen solchen verzichten, um Schäden an Ihrem Hörvermögen zu vermeiden. Achten Sie außerdem unbedingt auch auf weitere Schutzausrüstung!

    Von der Dauer der geplanten Arbeiten hängt außerdem ab, welche Kettengeschwindigkeit Sie benötigen. Bei sporadischen Einsätzen von kurzer Dauer reichen Kettensägen mit Akku, die eine geringe Kettengeschwindigkeit aufweisen. Benötigen Sie Akku-Motorsägen, die sich für den häufigen und längeren Gebrauch eignen, sollte die Kettengeschwindigkeit bei zumindest acht bis zehn Metern pro Sekunde liegen.

    Marke: Sollten Sie auf Markenqualität setzen, spielt dieser Faktor ebenfalls eine wichtige Rolle für den Kauf von Akku-Kettensägen. Besonders empfehlenswert sind hier Modelle von Stihl oder Husqvarna.

    Budget: Soll es ein kostengünstiges Modell oder eine Profi Akku-Kettensäge sein? Je nach Umfang der Funktionalitäten, der Marke und individuellen Merkmalen fällt hier ein unterschiedlicher Preis an.

    Sonstiges: Bei den meisten Modellen liegt eine automatische Kettenschmierung vor. Es gibt jedoch auch noch einige Kettensägen mit Akku, die auf eine manuelle Schmierung setzen. Auch hierauf empfiehlt es sich zu achten. Ein weiterer Punkt ist die Spannung der Sägekette. Klären Sie vorab, ob dies ohne weiteres Werkzeug erfolgen kann.

    Nutzen Sie auch den Hol- und Bringservice für Gartengeräte für die Langlebigkeit Ihrer Akku-Motorsäge sowie den Mietservice für Forstgeräte und weitere Services der BayWa zur idealen Holzarbeit.

  • Wenn es um Markenqualität im Bereich der Akku-Kettensägen geht, liegen Husqvarna und Stihl hier ganz vorne. Der Hersteller Husqvarna setzt vor allem auf Langlebigkeit. Stihl ist wiederum bekannt für eine hohe Leistungsfähigkeit bei geringem Gewicht und eine komfortable Ergonomie.

    Bei einer Kaufentscheidung empfiehlt es sich, auf individuelle Faktoren zu achten, die die unterschiedlichen Modelle mit sich bringen. Besonders beliebte und leistungsfähige Geräte sind hier beispielsweise die Stihl MSA 120, Stihl MSA 160 und Stihl MSA 140. Aus dem Hause Husqvarna wissen vor allem die Husqvarna 540i XP, Husqvarna 340i und Husqvarna 120i zu glänzen. Vor dem Kauf empfiehlt es sich, die verschiedenen Modelle auf ihre Spezifikationen hin zu vergleichen.

  • Die Laufzeit von Kettensägen mit Akku variieren und hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Hochwertige Modelle von namhaften Herstellern wie Stihl und Husqvarna bestechen oftmals durch eine ausgezeichnete Akku-Laufzeit. Jedoch gibt es auch preisgünstigere und kleinere Geräte wie Mini-Akku-Kettensägen, die eine geringere Laufzeit aufweisen.

    Auch die Kettengeschwindigkeit wirkt sich auf die Laufzeit von Akku-Kettensägen aus. Welche Laufzeit Sie letztendlich benötigen, hängt davon ab, wo und in welchem Umfang Sie Arbeiten verrichten wollen.

    Wichtiger als die reine Laufzeit ist jedoch die Reichweite und die verwendete Akkutechnologie. Zudem können andere Kriterien ebenfalls im Vordergrund stehen, da Sie im Zweifelsfall immer noch auf zusätzliche Akkus und Schnellladegeräte setzen können.

    Passende Akkus und Ladegeräte für Akku-Motorsägen kaufen Sie bequem hier im BayWa Shop.

  • Die Kettengeschwindigkeit ist wichtig für die Sägeleistung von Kettensägen mit Akku. Die Geschwindigkeiten variieren hier je nach Modell. Sie ist für den Kauf jedoch nicht alleinig maßgebend entscheidend. Die Schärfe der Sägekette ist ebenso wichtig für die Sägeleistung von Akku-Kettensägen. Ebenso ist die allgemeine Leistungsfähigkeit und Hochwertigkeit der verwendeten Akkutechnologie von Bedeutung.

  • Für Kettensägen mit Akku können unterschiedliche Öle genutzt werden. Die Wahl fällt hier im Allgemeinen auf mineralisches, pflanzliches und Bio-Öl.

    Mineralöl erweist sich als besonders langlebig und eignet sich auch für eine längere Lagerung. Es kann außerdem mit dem Vorteil aufwarten, dass es sich schonend auf die Sägekette und das Schwert auswirkt.

    Pflanzliches Öl hingegen weist ein gutes Schmierverhalten und eine gute Haftkraft auf, eignet sich jedoch nur für die kurzfristige Anwendung. Für eine längere Lagerung ist es nicht geeignet.

    Bei der Herstellung von Bio-Öl wird darauf geachtet, dass der Grundstoff nicht wassergefährdend ist. Alle Zusatzstoffe basieren hier auf pflanzlichen Stoffen. Während diese Variante sich positiv auf die Umwelt auswirkt, kann sie jedoch von Nachteil für die Kette und das Schwert der Akku-Kettensägen sein.

    Von der Verwendung von herkömmlichem Speiseöl ist abzusehen. Denn hiermit riskieren Sie einen vorzeitigen Verschleiß der Kettensäge. In jedem Fall empfiehlt es sich, auf professionelle Varianten zurückzugreifen, die explizit für Kettensägen angefertigt wurden.

    Hier im BayWa Shop erhalten Sie Sägekettenöl sowie weiteres Zubehör für Kettensägen.

  • Der Ölverbrauch einer Akku-Kettensäge unterscheidet sich von Modell zu Modell. Das Fassungsvermögen liegt hier zumeist zwischen 200 und 300 ml. Kontrollieren Sie in jedem Fall regelmäßig den Ölstand. Gerade bei längeren Sägearbeiten ist dies von enormer Bedeutung. Insbesondere bei Akku-Kettensägen empfiehlt es sich, in kurzen Abständen von zehn bis fünfzehn Minuten nachzukontrollieren.

  • Eine Akku-Kettensäge sollte wie auch eine Elektro-Kettensäge niemals bei Regen benutzt werden! Dies kann sich als lebensgefährlich für Ihre Kettensäge erweisen. Selbst wenn ein Kurzschluss verhindert werden kann, entstehen zumindest Schäden an dem Elektromotor der Säge. Die Garantie greift in solchen Fällen nicht, da es sich um ein Selbstverschulden handelt.

  • Ob Sie einen Kettensägenschein benötigen, hängt vom Verwendungszweck ab. Für private Arbeiten auf Ihrem eigenen Gelände wird dieser nicht benötigt. Bei Arbeiten im Wald und für professionelle Arbeiten ist der Kettensägenschein hingegen jedoch Pflicht. Dies gilt auch für Privatpersonen. Der Grund hierfür ist versicherungstechnischer Natur. Ebenso verhält es sich für Arbeiten auf den Privatgeländern dritter Personen.