Rasentrimmer Akku

Sie besitzen eine Rasenfläche oder einen Garten mit schwer zugänglichen Stellen? Dann leistet Ihnen ein Akku-Rasentrimmer hervorragende Dienste. Mit dem Gerät kürzen Sie Rasenkanten sowie wilden Bewuchs unter Bänken, an Mauern und Zäunen. Der Rasentrimmer ist ein praktischer Helfer in privat und gewerblich genutzten Garten- und Parkanlagen und gehört häufig zum Inventar von Vereinen, Kommunen und Landschaftsbaubetrieben. Sie erhalten bei uns verschiedene Modelle mit einer Schnittbreite zwischen 23 bis 45 Zentimeter und mit unterschiedlicher Akku-Kapazität. Wir bieten Ihnen Akku-Rasentrimmer der renommierten Marken Husqvarna, GARDENA und AL-KO.

Hier erhalten Sie Antworten auf beliebte Fragen zum Akku-Rasentrimmer:

{{resultMessage}}

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{inputCurrentMin}}
{{inputCurrentMax}}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
Keine Treffer gefunden. Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.
Zurück
  • Die handlichen Rasentrimmer eignen sich bestens für präzise Korrektur- und Nacharbeiten. Nach dem Mähen findet sich häufig an einigen Stellen Wildwuchs oder überstehendes Gras. Auch schmale Mährückstände lassen sich mit dem Akku-Rasentrimmer schnell und sauber beseitigen. Neben Unkräutern entfernen Sie mit dem Gerät kleine Wurzeln und Sträucher, die sich an schwer zugänglichen Plätzen sowie an Böschungen und in Gräben befinden. Längere Rasenkanten bearbeiten Sie ebenfalls mit dem Akku-Rasentrimmgerät.

  • Rasentrimmer sorgen für sauber geschnittene Kanten und Ecken und somit für ein akkurates Gesamtbild Ihres Rasens. Insbesondere Modelle mit Akku überzeugen durch eine einfache Handhabung, was sie für den Privatgebrauch prädestiniert. Im Gegensatz zum Benzin-Rasentrimmer arbeiten sie geräuscharm und abgasfrei. Aus diesem Grund eignen sie sich gut für lärmsensible Bereiche, zum Beispiel innerhalb von Ortschaften und in Wohngebieten. Ein weiterer Vorteil ist die kabellose Konstruktion, sodass sich die Geräte flexibel und ortsunabhängig einsetzen lassen.

  • Es gibt zwei verschiedene Arten Rasentrimmern. Bei den einen dient ein rotierendes Kunststoffmesser, bei den anderen ein rotierender Nylon-Faden als Schneidwerkzeug. Der Nylon-Faden erzeugt einen besonders feinen Schnitt. Akku-Rasentrimmer mit Faden eignen sich besonders gut zur Rasenpflege und für Schnittarbeiten an Mauern und Steinen. Beim Zusammenstoß mit harten Hindernissen gehen die Fäden nicht so schnell kaputt wie ein Messer.

    Akku-Rasentrimmer mit Messer zeigen in anderen Bereichen ihre Stärken. Sie sind überall dort im Einsatz, wo üppiger Wildwuchs das optische Bild stört. Hier besteht beim Nylon-Faden die Gefahr, dass er sich verheddert. Geräte mit Messer sind hingegen ideal für stark wuchernde Wildkräuter und dichten Bewuchs. Beschädigte und stumpfe Messer lassen sich leicht austauschen.

  • Je höher die Wattzahl, desto kraftvoller ist der Schnitt. Bei der BayWa gibt es Rasentrimmer mit 18 Volt, 36 Volt und 40 Volt. Je nach Akku-Kapazität besitzen die Geräte unterschiedliche Wattzahlen. Ein Rasentrimmer mit einer Akku-Kapazität von 2,5 Ah und einer Spannung von 18 Volt hat zum Beispiel 45 Wh. Er eignet sich gut für einfache Gartenarbeiten. Ein Rasentrimmer mit 40 Volt und 2,6 Ah besitzt eine Stärke von 104 Wh. Das Schneiden gröberen Wildwuchses ist hiermit leichter möglich.

    Bei vielen Geräten sind nur die Volt (V) und Ampere-Stunden (Ah) angegeben. Um die Wattstundenzahl zu erhalten, rechnen Sie V mal Ah.

  • Wie lange Sie mit Ihrem Rasentrimmer am Stück arbeiten, hängt vom verwendeten Akku-Modell ab. Darüber hinaus spielt die Arbeitsintensität eine Rolle. Je kräftiger und ausdauernder der Motor gegen den Widerstand arbeitet, desto höher ist der Energieverbrauch und desto schneller ist der Akku aufgebraucht. Besonders leistungsstarke Akkus wie der Husqvarna Akku-Rucksack BLi950X halten fast einen kompletten Arbeitstag. Die leichtere Variante Bli10 schafft nur rund 15 Minuten, der Akku Bli20 ist nach rund einer halben Stunde leer.

    Auch die Ladezeiten unterscheiden sich von Modell zu Modell. Es gibt Akkus, die bereits nach rund einer Stunde voll aufgeladen sind, und solche, die hierfür über zwei Stunden benötigen. Möchten Sie längere Zeit durcharbeiten, dann lohnt sich die Anschaffung von Wechsel-Akkus.

  • Rasentrimmer mit Akku sind allgemein leichter als Modelle mit Benzinmotor. Das Gewicht variiert je nach Modell zwischen etwa zwei und fünf Kilogramm. Der Akku ist hier nicht miteingerechnet. Dieser wiegt im Schnitt zwischen knapp einem und sieben Kilogramm. Das Gesamtgewicht richtet sich somit nach dem verwendeten Akku. Vor allem die kleineren Rasentrimmer lassen sich aufgrund des niedrigen Gewichts selbst von ungeübten Privatpersonen leicht handhaben.

  • Es gibt Modelle in unterschiedlichen Leistungsklassen und Größen. Einen günstigen Rasentrimmer mit Akku erhalten Sie bereits ab etwa 65 Euro. Diese einfachen Akku-Rasentrimmer verfügen dennoch über einige Extras, zum Beispiel über verstellbare Zusatzgriffe, einen winkelverstellbaren Schneidekopf und Pflanzenschutzbügel. Der Arbeitskreis ist hier in der Regel kleiner als bei den Profigeräten, die je nach Ausstattung bis zu 724 Euro kosten und über eine Schnittbreite von bis zu 45 Zentimeter verfügen.

  • Wir führen Rasentrimmer mit Schnittbreiten von 23 bis 45 Zentimeter. Modelle mit einer Schnittbreite von 23 bis 27 Zentimeter eignen sich gut für kleine und mittelgroße Gärten und hier vor allem zum Trimmen von Beetkanten, Gartenteich- und Zaunrändern. Für größere Anlagen sind Rasentrimmer mit einer Schnittbreite von 28 bis 30 Zentimeter von Vorteil. Mit ihnen lassen sich Gartentreppen, lange Rasenränder sowie Rasenkanten an Hecken und Bäumen effektiv mähen. Geräte mit noch größerer Schnittbreite finden vor allem im professionellen Bereich Verwendung, beispielsweise in Kommunen oder in Garten- und Landschaftsbaubetrieben.