Akku-Heckenscheren

Akku-Heckenscheren lassen sich schnell und einfach jederzeit einsetzen. Arbeiten gestalten sich dabei ebenso leise wie zuverlässig. Hochwertige Heckenscheren mit Akku überzeugen auf ganzer Bandbreite und bieten eine ebenso verlässliche Leistungsstärke wie benzinbetriebene Modelle.

Im BayWa-Shop treffen Sie auf eine hochklassige Auswahl an Heckenscheren von Markenqualität. Neben Akku-Heckenscheren bieten wir Benzin-Heckenscheren und manuelle Heckenscheren an. Wenn Ihnen unser Ratgeber bei der Kaufentscheidung geholfen hat, können Sie bei uns im Shop einfach die passende Akku-Heckenschere online kaufen und bequem zu sich nachhause liefern lassen.

Wichtige Fragen rund um Akku-Heckenscheren klären wir in unseren FAQs:

{{resultMessage}}

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{inputCurrentMin}}
{{inputCurrentMax}}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
Keine Treffer gefunden. Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.
Zurück
  • Akku-Heckenscheren gehören mittlerweile zum allseits beliebten Standard-Repertoire der modernen Gartenpflege. Wer eine Neuanschaffung plant und das eigene Gartenwerkzeug modernisieren möchte, steht häufig vor der Qual der Wahl. Je nach Größe des Gartens, der Hecken, Büsche und Sträucher und je nach individuellen Ansprüchen und Präferenzen, eignen sich hier unterschiedliche Ausführungen an Akku-Heckenscheren.

    Akku-Heckenscheren eignen sich allgemein ideal für Gärtner, die unabhängig und mobil sein wollen. Da sie kabellos sind, bieten Heckenscheren mit Akku maximale Bewegungsfreiheit und Flexibilität bei der entspannten Arbeit im eigenen Grün. Ihre Leichtigkeit ermöglicht den einfachen Gebrauch für jedermann.

    Die moderne Akkutechnologie garantiert dabei hohe Leistungsstärke und Effizienz über einen langen Zeitraum. Zusätzliche Ersatz-Akkus verlängern zudem die Möglichkeiten des Einsatzes.

    Wenn Sie Akku-Heckenscheren kaufen möchten, sollten Sie dabei verschiedene Faktoren im Blick behalten. Nur so gehen Sie sicher, das Modell zu finden, das perfekt Ihren Bedürfnissen und Ansprüchen gerecht wird. Nichts ist ärgerlicher, als Geld in ein Werkzeug zu investieren, das sich letztendlich als nicht ausreichend oder passend für die eigenen Zwecke herausstellt.

    Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich ein klares Bild von Ihren Vorstellungen und den Arbeitsanforderungen zu machen. Dieses können Sie anschließend mit dem vorliegenden Angebot abgleichen und so zielgenau Ihren Weg zu den jeweils passenden Akku-Heckenscheren finden.

    In dem folgenden Punkt erklären wir Ihnen im Genaueren, auf welche Kriterien Sie beim Kauf achten sollten, um ungewollte Fehlentscheidungen zu vermeiden.

  • Wenn Sie Akku-Heckenscheren kaufen möchten, sollten Sie folgende Kriterien beachten:

    Verwendungszweck:

    • Für welche Zwecke soll die Heckenschere eingesetzt werden?
    • Wie groß ist die Fläche, die Sie schneiden wollen?
    • Sollen dünne Äste, Zweige und kleine Sträucher geschnitten werden oder handelt es sich um starkwüchsige und hohe Hecken, die komplett gestutzt werden sollen?
    • Wie lange wurden die Hecken und Sträucher nicht geschnitten?
    • Benötigen Sie ein Profigerät oder reicht eine Heckenschere für Anfänger und Gelegenheitsgärtner für Ihre Zwecke aus?

    Die Beantwortung all dieser Fragen ist für den Kauf von Heckenscheren mit Akku relevant. Denn je nachdem müssen Sie unterschiedliche Schnittlängen und Schnittstärken wählen. Auch die Höhe der Hecke spielt eine essenzielle Rolle. Für besonders hohe Hecken benötigen Sie Akku-Heckenscheren mit Verlängerung durch ein Teleskop. Zu guter Letzt ist zudem auch Ihr Budget von Interesse, wenn es um die Wahl des richtigen Modells geht.

     

    Schnittlänge

    Die Schnittlänge spielt eine entscheidende Rolle, wenn Sie einen Heckenschneider kaufen möchten. Für eine größere Fläche benötigen Sie eine entsprechend größere Schnittlänge. Bei einer 30 cm Schwertlänge oder 35cm kurzen Schwertlänge benötigen Sie unverhältnismäßig lang für das Schneiden und Stutzen langer Hecken. Für kleine Sträucher ist diese kurze Länge jedoch völlig ausreichend.

    Für größere Flächen sollten Sie daher eine Länge von zumindest 50 cm – 55cm wählen. Die Schwertlänge von Akku-Heckenscheren für große Flächen reicht oftmals von 50 cm bis zu 70 cm. Bedenken Sie dabei jedoch auch, dass eine höhere Schwertlänge stets mit einem schwereren Gewicht einhergeht.

     

    Schnittstärke

    Die Schnittstärke ist ein weiterer entscheidender Faktor beim Kauf von Heckenscheren mit Akku. Sie richtet sich nach der Beschaffenheit der Hecken und Pflanzen, die Sie mit dem Gerät bearbeiten wollen. Dabei gilt allgemein: Je dicker die zu schneidenden Äste und Zweige sind, desto höher muss die Schnittstärke ausfallen.

    Durch die Wahl der passenden Schnittstärke lässt sich ein hindernisfreies Arbeiten gewährleisten. Wenn Sie eine Akku-Heckenschere für dicke Äste verwenden, vermeiden Sie bei stärkerem Wuchs ein Blockieren des Geräts erfolgreich. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich immer, die genaue Dicke der Pflanzen und Äste konkret nachzumessen, bevor Sie sich für ein Modell entscheiden.

     

    Akkutechnologie

    Eine zentrale Rolle für Heckenscheren mit Akku spielt selbstverständlich auch die verwendete Akkutechnologie. Werfen Sie also stets einen Blick auf die Kapazität und Ladezeit des Akkus. Welche Akkukapazität Sie benötigen, hängt immer von der Länge und dem Umfang der Arbeiten ab, die Sie mit der Akku-Heckenschere durchführen möchten.

    Hochwertige Modelle von Marken wie Stihl und Husqvarna verfügen über eine fortgeschrittene Akkutechnologie, die die Hersteller beständig weiterentwickeln. Dabei unterscheiden sich die Modelle je nach Ausführung in der Kapazität und Ladezeit.

    Eine Akku-Heckenschere für den Profi glänzt hier mit weitaus höherer Kapazität als ein Modell, das für geringere Anforderungen und den gelegentlichen Bedarf ausreicht. Der schwedische Hersteller Husqvarna verfügt zudem über einen patentierten savE Mode, der die Akkulaufzeit effektiv maximiert.

    Die Spannung des Akkus liegt in der Regel bei 18 Volt (18V) bis 36 Volt (36V). Die Ladezeit lässt sich mit dem Einsatz von Schnellladegeräten erheblich verkürzen. Bei einigen Modellen ist bereits ein Schnellladegerät im Lieferumfang enthalten. Sollte dies beim gewünschten Produkt nicht der Fall sein, empfiehlt es sich jedoch oftmals, die zusätzlichen Euros in ein kompatibles Schnellladegerät als Zubehör zu investieren. Denn hiermit gelingt es Ihnen, Arbeitsabläufe langfristig zu optimieren.

     

    Sicherheit

    Sicherheit ist ein Kriterium, das beim Umgang mit Akku-Heckenscheren keinesfalls unbeachtet bleiben darf. Um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden, sollten Sie beim Kauf an diesem Punkt nicht sparen.

    Hochwertige Geräte verfügen daher in jedem Fall über eine Sicherung. Zumeist wird dabei ein sogenannter Zweihand-Sicherheitsschalter verbaut. Dieser sorgt dafür, dass die Heckenschere nur bewusst angeschaltet wird. Bei der Zwei-Hand-Sicherheitsschaltung ist es vonnöten, mit beiden Händen je einen Schalter zu betätigen. Verletzungen durch ein versehentliches Einschalten werden dadurch effektiv vorgebeugt. Außerdem schaltet sich die Heckenschere im umgekehrten Fall automatisch ab, sobald Sie einen der Schalter loslassen.

     

    Ausstattung

    Heckenscheren mit Akku unterscheiden sich zudem auch hinsichtlich ihrer Ausstattung. Nebst Akku und einem zugehörigen Ladegerät richten sich die weiteren Extras ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Präferenzen. Profigeräte haben einen hohen Umfang an nützlichen Ausstattungsmerkmalen, doch auch günstigere Akku-Heckenscheren glänzen mit zahlreichen Extras, die das Arbeiten leichter und komfortabler gestalten.

    Bei Akku-Heckenscheren, die eine gute Qualität aufweisen, sind oftmals ein Messerschutz und Führungsschutz im Lieferumfang enthalten. Diese sorgen während der Arbeiten dafür, dass die Schneide geschont wird.

    Sehr beliebt sind Akku-Heckenscheren mit Verlängerung. Ein Teleskop sorgt hier für eine flexible Anpassung der Länge in nur wenigen Handgriffen und brilliert insbesondere beim Schneiden und Trimmen von hohen Hecken.

     

    Gewicht

    Achten Sie beim Kauf auch unbedingt auf das Gewicht der verschiedenen Akku-Heckenscheren. Denn je nach Statur eignen sich unterschiedliche Geräte, die dafür sorgen, dass Sie Arbeiten möglichst leicht und reibungslos umsetzen können. Ein starkes Profigerät ist für große Hecken bestens geeignet, fällt aber auch entsprechend schwer aus. Leichtgewichte eignen sich ideal auch für Frauen und Männer mit schmaler Statur.

  • Sowohl Heckenscheren mit Akku von Husqvarna als auch Stihl sind für ihre hochwertige Verarbeitung, die Verwendung von exzellenten Materialien und eine starke Motorleistung bekannt.

    Auch in Sachen Qualität der Klingen wissen die renommierten Marken zu glänzen. Die verschiedenen Modelle überzeugen dabei durch unterschiedliche Vorzüge, Extras und Ausstattungsmerkmale.

    Der Hersteller Gardena bietet in Sachen Akku-Heckenscheren gute Leistung zum Spitzenpreis. Die deutsche Marke führt dabei auch ein ausgewogenes Angebot an Teleskop-Heckenscheren, die sich ideal zum Stutzen hoher Hecken eignen.

  • Mit der Schnittlänge ist die Länge der Hecke in Metern gemeint, die mit einem Schnitt bearbeitet werden kann.

    Die Schnittstärke gibt den Messerabstand an. Je größer die Schnittstärke ist, die Heckenscheren mit Akku aufweisen, desto dickere Äste können Sie damit schneiden.

  • Der Zahnabstand des Heckenschneiders bezieht sich auf die Schnittstärke. Die Dicke der Äste und Zweige, die geschnitten werden sollen, dürfen dabei den Zahnabstand nicht übersteigen. Je höher die Schnittstärke ist, desto größer ist der Zahnabstand der Akku-Scheren.

  • Die genaue Akkulaufzeit eines Akku-Heckenschneiders richtet sich nach der verwendeten Akkutechnologie und damit verbundenen Akkukapazität. Die Akkukapazität variiert von Modell zu Modell und kann bei hochwertigen Geräten von 45 Minuten bis zu zwei Stunden reichen.

    Für die meisten Arbeiten ist hier ein Akku völlig ausreichend. Sollten doch mal längere Schneidearbeiten anstehen, empfiehlt sich der Einsatz von Ersatz-Akkus. Eine schnelle Ladezeit sorgt für reibungslose Abläufe. Mithilfe eines Schnellladegerätes können Sie diese weiter verkürzen, sodass sich eine Pause perfekt mit dem Aufladen des Akkus in Verbindung bringen lässt.

  • Bis wann ein Heckenschnitt möglich ist, richtet sich nach dem Umfang der Arbeiten. Stärkere Schneidearbeiten wie das Abschneiden von Hecken und das "auf den Stock setzen" dürfen Sie ausschließlich nach dem 30. September und vor dem ersten März durchführen.

    In der weiteren Zeit sind solche Arbeiten per Bundesnaturschutzgesetz verboten. Diese Regelung trifft auch auf lebende Zäune, weitere Gehölze und Gebüsche zu und dient dem Schutz von brütenden Vögeln, die hier oftmals mit Vorliebe ihre Nester für ihre Nachkommenschaft erbauen.

    Erlaubt ist während des ganzen Jahres über ein sogenannter schonender Form- und Pflegeschnitt. Dabei dürfen Sie lediglich den äußeren Rand der Hecke zurückschneiden, ohne dass Sie in die Substanz eingreifen.

    Doch auch bei diesem Rückschnitt ist stets Vorsicht auf die Tiere und ihre Brut geboten. Gesetzt den Fall, dass Sie ein Vogelnest in der heimischen Hecke vorfinden, sollten Sie Ihre Arbeiten erst dann fortsetzen, wenn der Vogel seine Eier ausgebrütet und samt Jungtieren weitergezogen ist.

  • Mit Heckenschneidern können Sie problemlos Äste schneiden. Akku-Heckenschneider eignen sich häufig auch für dickere Äste. Wie dick die Äste im Konkreten sein dürfen, richtet sich immer nach der Schnittstärke der Akku-Scheren.

    Unser Tipp: Messen Sie vor einem Kauf den Durchmesser der Äste und wählen Sie anschließend die passende Schnittstärke aus.

  • Die Pflege eines Buchsbaums gehört zu den gängigen Anwendungsgebieten von Heckenscheren. Sollen mehrere Buchsbaumhecken geschnitten, Formschnitte vollzogen und besonders präzise gearbeitet werden, empfiehlt sich insbesondere die Verwendung von qualitativ hochwertigen Akku-Heckenscheren.

  • Buchsbaumhecken sind unter anderem wegen ihrer Blickdichte beliebt. Diese kann jedoch nur unter Einsatz des richtigen Gartengeräts gewährleistet werden. Die Heckenschere muss scharf sein und eine hohe Qualität der Klingen aufweisen. Dies verhilft Ihnen zu einem optimalen Schnittergebnis.

    Besonders komfortabel und gleichzeitig präzise gestaltet sich die Pflege eines Buchsbaums mit einer Akku-Heckenschere von Stihl, Husqvarna oder Gardena. Hier gibt es eine Reihe von Modellen, deren Eignung sich ganz nach Ihrem individuellen Anspruch richtet – egal, ob es sich dabei um akkurat und präzise geschnittene Hecken oder kreativ und kunstvoll gestaltete Formschnitte handelt.