Feldroboter

Au­to­no­me Feld­ro­bo­ter übernehmen Ha­ck­ar­bei­ten zur Unkrautregulierung in Reihenkulturen höchst prä­zi­se und bo­den­scho­nend. Die digitalen Helfer sind besonders für den Gemüse-, Kräuter- und Weinbau sowie den Einsatz in Baumschulen geeignet. Agrarroboter wie unsere von NAÏO TECHNOLOGIES gewinnen zunehmend an Bedeutung, welche Vorteile sie bieten, erfahren Sie hier.

Mechanischer Pflanzenschutz dank NAÏO TECHNOLOGIES

präzise, entlastend, ökologisch verträglich

In landwirtschaftlichen Betrieben halten sie mehr und mehr Einzug, in der Milchviehhaltung gehören sie längst zum Standard – autonom arbeitende Maschinen. Sie helfen, indem sie das Füttern, Melken oder bei der Feldarbeit Aussaat und Unkrautregulierung mobil übernehmen.

Die neue Generation der elektrischen und fahrerlosen Feldroboter Dino, Jo, OrioOz und Ted von NAÏO TECHNOLOGIES ist mit den neuesten Technologien zur mechanischen Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen ausgestattet und insbesondere für den Gemüse-, Kräuter- und Weinbau sowie den Einsatz in Baumschulen und Ackerkulturen geeignet.

Unsere Feldroboter wurden in der Praxis eingesetzt und geprüft. Zudem sind sie mit einer Reihe von Sicherheitssystemen ausgestattet, denn auf dem Feld muss man mit deutlich mehr unvorhersehbaren Ereignissen oder wechselnden Bedingungen rechnen. Im eingezäunten Gelände darf ein Roboter seine Arbeit beispielsweise unbeaufsichtigt tun. Ist dies nicht der Fall, muss der Landwirt ihn nach aktueller rechtlicher Lage im Blick behalten, während er über die Äcker rollt. Die Roboter werden stetig weiterentwickelt, auch zur Anwendung in anderen Kulturen wie .

Die Roboter zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • autonome mechanische Unkrautregulierung
  • Arbeitseinsatz rund um die Uhr möglich
  • einfache und komfortable Bedienung 
  • Präzision durch Satellitennavigation und Sensorik

Unkraut chemiefrei bekämpfen

Die Zahl resistenter Unkäuter nimmt stetig zu und gleichzeitig stellen rechtliche Vorgaben und der Wandel im Pflanzenschutz Landwirte wie auch Gemüse- und Weinbauern vor großen Herausforderungen. Neue Lösungen zum Pflanzenschutz sind mehr denn je gefragt. So tragen Agrarroboter direkt zu einer nachhaltigen Bewirtschaftung bei und unterstützen in vielfacher Hinsicht:

  • wirtschaftliches Arbeiten durch geringes Eigengewicht 
  • Betriebsmitteleinsparungen (Pflanzenschutzmittel, Kraftstoff)
  • ünterstützt bei Einhaltung gesetzlicher Regularien zum Umwelt- und Insektenschutz
  • bieten Arbeitserleichterung und Komfort bei arbeitsintensiven Tätigkeiten
  • wirken Arbeitskräftemangel entgegen

Sie haben Fragen rund um das Thema Robotik oder Interesse an einem Vorführtermin? Dann schreiben Sie uns gerne Ihr Anliegen über das Kontaktformular.

Tobias Rapp, Produktmanager Zukunftstechnologien
Wir zeigen Ihnen die Leistungskraft unserer Roboter direkt auf Ihrem Feld. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Ein Allrounder auf kleinen Flächen unterwegs

Hackroboter Naio Oz

Die Trägerfahrzeuge können mit Hackwerkzeug, Striegel und Säaggregat ausgestattet werden. Der kleine, leistungsstarke Naio Oz arbeitet bis zu acht Stunden, um etwa einen Hektar am Tag zu hacken. Damit ist er für Landwirte sinnvoll, die ihn auf einer Fläche von bis zu 5 ha laufen lassen wollen. Bei größeren Feldern übernimmt Roboter Dino, Ted im Weinbau.

Kontakt Feldroboter

Sie haben Fragen zu Thema Feldroboter im Allgemeinen oder zu einem der vorgestellten Geräte? Schildern Sie uns Ihr Anliegen so detailliert wie möglich, damit wir Ihre Anfrage gleich an die richtige Stelle weiterleiten können.

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Optional

Auch interessant für Sie