Unter Zwischenfrüchten versteht man Feldfrüchte, die als Gründüngung oder zur Futternutzung zwischen anderen Hauptkulturen in der sonst vegetationslosen Zeit angebaut werden. Dadurch wird die Fruchtfolge erweitert und ökologische Vorteile ausgenutzt. Zwischenfrüchte verbessern zum Beispiel die Bodengare, den Erosionsschutz, die Unkrautunterdrückung, die Bodenfruchtbarkeit und leisten einen positiven Beitrag zum Gewässerschutz.

Zudem ist der Zwischenfrucht-Anbau eine gute Möglichkeit, um die Greening-Auflagen der EU zu erfüllen und zum Beispiel Anforderungen von Förderprogrammen (z.B. Fakt E1.1, Fakt E2.1) zu begegnen. Je nach dem, wann der Anbau der Zwischenfrüchte erfolgt, unterscheidet man zwischen Sommerzwischenfrüchten und Winterzwischenfrüchten. Ob Sie nach Sommerzwischenfrüchten für den Spätsommer / Herbst oder nach Winterzwischenfrüchten suchen, um den gesamten Winter zu überbrücken: Wir haben die richtigen Kulturen und Mischungen für Sie!

Zwischenfrüchte ({{ results }} Treffer)

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{ facet.currentMin }}
{{ facet.currentMax }}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2