Putenfutter

Der Erfolg der Putenmast und -zucht ist abhängig vom Putenfutter: Speziell abgestimmte Mischungen für die Aufzucht und Mast der Tiere enthalten alle Inhaltsstoffe, die das Tier benötigt. Bio-Putenfutter ist zudem für Halter nach den Bio-Richtlinien unverzichtbar. Je nach Mastphase und Haltung variieren die Anforderungen an das Futter: Darum können Sie bei uns das Putenfutter kaufen, das Ihre erfolgreiche Putenhaltung braucht. Zudem erhalten Sie im BayWa Shop weiteres Hühnerfutter und Geflügelfutter

In unseren FAQs finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Putenfütterung, die verschiedenen Futtermittel und die richtige Putenfutter-Zusammensetzung:

{{resultMessage}}

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{inputCurrentMin}}
{{inputCurrentMax}}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
Keine Treffer gefunden. Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.
Zurück
  • Puten benötigen eine ausgewogene Mischung aufeinander abgestimmter Inhaltsstoffe, die sie mit Energie und Nährstoffen für ihr Wachstum versorgen. Da die Puten als reines Mastgeflügel dienen, ist ein gesundes Wachstum das oberste Ziel der Putenhaltung.  

    Neben Getreide, Eiweißfuttermitteln, Mineralstoffen und Vitaminen benötigen Puten eine wichtige Verdauungshilfe, das sogenannte Geflügelgrit (Magenkies). In freier Natur fressen die Tiere gelegentlich Steinchen, die ihnen bei der Verdauung des Putenfutters helfen. Im Stall gehaltene Tiere sind auf diese Unterstützung ebenfalls angewiesen. Mit einer ausgewogenen Mischung aus Muschelschalen, kohlensaurem Kalk und Quarzstein bekommt der Puten-Magen nicht nur die nötige Mahlwirkung, sondern gleichzeitig noch eine Extraportion gesundes Calcium. Es kann jedoch auch nur Geflügelgrit gegeben werden. 

    Putenfutter gibt es im BayWa Onlineshop in verschiedenen Ausführungen, abgestimmt etwa auf die Mastphase, in der sich die Tiere gerade befinden. Brauchen junge Puten anfangs ein höheres Maß an Eiweiß in ihrem Putenfutter, ist später der richtige Energiegehalt das Wichtigste.

  • In unserem Onlineshop für Putenfutter finden Sie verschiedene Futtersorten für das Mastgeflügel. Neben dem Putenfutter in Bio-Qualität bieten wir Hobby- und Profihaltern außerdem Puten-Alleinfutter und -Ergänzungsfutter als Kraftfutter sowie Geflügelmast-Mineralfutter.  

    Frisch geschlüpfte Tiere benötigen ein geeignetes nährstoffreiches Starterfutter. Das Mastfutter gibt es in der Regel in Form von Pellets. Demgegenüber können Eigenmischungen mit Mineralfutter als Körnerfutter-Mischungen erstellt werden. Wer die Tiere in Hobbyhaltung und nicht zu Mastzwecken aufzieht, sollte die Nährstoffausstattung bei der Fütterung berücksichtigen und entsprechend weniger nährstoffreiches Futter anbieten.  

    Die Unterkategorien unserer Putenfutter-Kategorie im Schnellüberblick:  

    Puten-Kraftfutter 

    Puten-Ergänzungsfutter 

    Bio-Putenfutter 

    Mineralfutter für Mastgeflügel

  • Schneller und oft auch kostengünstiger als mit Eigenmischungen gelingt die Putenaufzucht mit den Fertigmischungen und dem Ergänzungsfutter für Puten aus dem professionellen Fachhandel.  

    Futterpellets für Puten haben gegenüber Körnermischungen und Beifutter noch einen weiteren Vorteil: Hier können sich die Tiere nicht „die Rosinen aus dem Kuchen herauspicken“. Individuelle Geschmacksvorlieben gibt es natürlich auch unter den Mastvögeln. Allerdings kann das den Masterfolg gefährden, wenn sich einzelne Tiere bestimmte Futterkomponenten heraussuchen und anderes links liegen lassen. Dagegen stellen Puten-Pellets sicher, dass alle nötigen Nährstoffe und die richtige Energiemenge auch wirklich von jedem Tier aufgenommen werden.  

    Wichtig ist jedoch bei jeder Fütterungsweise: Puten sind Allesfresser. Sie brauchen Abwechslung auf dem Speiseplan. Eine hochwertige Futtermischung ist mit allen nötigen Inhaltsstoffen versehen und kombiniert unterschiedliche Quellen. Das optimale Putenfutter stellen Sie sich nach den individuellen Bedingungen aus unserem Angebot zusammen. Kombinieren Sie Alleinfutter, nach Bedarf auch Ergänzungsfuttermittel und Verdauungshilfen für Ihre Tiere, und stellen Sie so die perfekte Putenfütterung mit wenig Aufwand sicher. Nutzen Sie auch unsere Futtermittelanalyse und weitere Services der BayWa zur idealen Fütterung Ihrer Puten.

  • Etwa 21 Wochen beträgt die Mastphase für einen Putenhahn. Damit der Masterfolg auch tatsächlich erreicht wird, ist die optimale Ernährung unverzichtbar. Die nötigen Inhaltsstoffe für die Putenmast sind hier im Kurzüberblick dargestellt:  

    • Rohproteine  
    • Rohfasern 
    • Rohfett 
    • Rohasche  
    • Met(hionin) 
    • Lysin 
    • Phosphor 
    • Natrium  
    • Calcium 
    • Vitamin E

    In fertigen Alleinfuttermischungen für konventionell gehaltene Puten werden diese Inhaltsstoffe im optimalen Verhältnis kombiniert. Sojaextraktionsschrot, Rapsextraktionsschrot, Leguminosen, Mais, Weizen, Sojaöl sowie zusätzliches Calciumcarbonat oder Natriumchlorid sind Bestandteil der erprobten Rezepturen für die Putenmast.  

    So finden wir in einem universellen Bio-Putenmastfutter, das etwa ab der 7. Woche gefüttert wird, unter anderem Bio-Sojakuchen, Bio-Mais und Bio-Weizen, Sesamkuchen, Bio-Erbsen und Bio-Sojabohnen. Aber auch Calciumcarbonat, Natriumchlorid und Kräuter wie zum Beispiel Oregano gehören, dem natürlichen Fressverhalten der Tiere entsprechend, zur Rezeptur. Diese bunte Mischung versorgt den Allesfresser mit einem vielfältigen Nahrungsangebot, das in der späteren Mastphase noch durch zugefüttertes Getreide ergänzt wird. 

  • In der Regel werden in der professionellen konventionellen Putenhaltung Mais und Weizen als die Haupt-Getreidearten und Soja- und Rapsextraktionsschrot als Eiweißkomponenten eingesetzt. 

    Dagegen gibt es beim Bio-Putenfutter-Sortiment eine Auswahl, die auf mehr unterschiedlichen Rohstoffen basiert. So ist etwa der Sack Bio-Erbsen ein natürlicher Rohstoff für Putenfutter in Bio-Qualität. Auch der Bio-Weizen wird gern von Haltern gekauft, die nach den strengen Vorgaben der Bio-Siegel ihre Mast betreiben. Einen hohen Energieanteil finden Sie im Bio-Maisbruch, und auch die Bio-Gerste wird von den Puten nicht verschmäht. Bio-Getreide kaufen Sie bei uns vor allem, wenn Sie eigene Mischungen an Putenfutter herstellen wollen, oder als Abwechslung zum Pelletfutter.

  • Die ersten Wochen ihres Lebens verbringen junge Puten aufgrund ihrer abweichenden Anforderungen an die Unterbringung meist in einem besonders geeigneten Aufzuchtstall. Hier bekommen die Küken die nötige Wärme und spezielles Putenstarter, das beispielsweise ihren hohen Eiweißbedarf deckt. Auch dieses ist in unserem Putenfutter-Sortiment enthalten. 

    Die eigentliche Mastphase beginnt etwa ab der siebten Woche und dauert bis zur ca. 16. Woche bei Putenhennen bis maximal zur 22. Woche bei Putenhähnen. In der Bio-Putenhaltung beträgt die Mastdauer circa 24-26 Wochen.  

    In dieser Zeit verändert sich die Putenfutter-Zusammensetzung. Nun wird das Alleinfutter für Puten oder eine Mischung aus Getreide, Ergänzungsfutter oder Eiweißfuttermittel plus Geflügelmastmineralfutter gegeben. Putenstarter für Puten und Kükenfutter für Geflügel im Allgemeinen ist feinkörniger oder in feinen Pellets angeboten, damit die Tiere es mit den noch kleinen Schnäbeln gut aufnehmen können.  

    Auch die Inhaltsstoffe variieren für die unterschiedlichen Lebensphasen. Geht es anfangs noch sehr um die nötigen Eiweißstoffe, wird in der Mastphase der Energiegehalt des Futters umso wichtiger.  

    Ob Putenfutter als Alleinfutter, mit Ergänzungsfutter oder Geflügelmastmineralfutter  für die Putenmast erstellt und gekauft wird: Neben der Qualität des Futters spielt natürlich auch der Preis eine Rolle. Günstiges Putenfutter bekommen Sie bei uns per Mausklick. Für jede Mastphase erhalten Sie im BayWa Shop das optimale Putenfutter. Der Einkauf erfolgt in wenigen Minuten. Geliefert wird anschließend direkt auf den Hof: Das spart Zeit und Geld. Das gute Gefühl, Ihre Tiere optimal zu ernähren, bekommen Sie gratis obendrauf. Bestellen Sie jetzt Ihr Putenfutter für die Putenmast oder die Aufzucht! 

  • Bio-Putenfutter, entsprechend etwa den Richtlinien von Bioland oder Naturland, enthält keinerlei Gentechnik. Außerdem dürfen keine Leistungs- und Wachstumsförderer oder synthetische Aminosäuren enthalten sein.  

    Zudem ist Eiweiß ist in der Putenmast ein wichtiger Baustein. Gerade Jungtiere kommen ohne die Eiweißbausteine Lysin und Methionin nicht aus. Hier verwendet die Öko-Fütterung von Puten keine synthetischen Inhaltsstoffe, sondern nutzt Kartoffeleiweiß, Maiskleber und Fischmehl als Eiweißquelle.