Pferdeleckerlis

Als kleiner Snack zwischendurch, als Dankeschön fürs gelungene Training oder einfach so: Pferdeleckerlis belohnen Pferde für ihre Mitarbeit und stärken die Bindung zwischen Pferd und Mensch. Gesunde Pferdeleckerlis können außerdem einen Beitrag zur ausgewogenen Ernährung leisten.  

Unser umfangreiches Sortiment an Pferdefutter bietet auch Pferdeleckerlis für Ihren vierbeinigen Liebling. Bei uns können Sie Pferdeleckerlis kaufen, die schmackhaft und lecker zugleich sind! Ob zuckerfreie Pferdeleckerlis oder solche ohne Getreide, Pferdeleckerlis mit Leinsamen, leckerem Obst, mit Lakritz-Geschmack oder als aromatische Kräuter-Candys: Wir liefern feine Köstlichkeiten als heißgeliebte Belohnung zur Unterstützung von Training und Ausbildung oder als Snack zwischendurch – und das für jeden Pferdegeschmack.  

Mehr über geeignete Pferdesnacks erfahren sie beim Stöbern in unserer Kaufberatung. Gerne beantworten wir hier die am häufigsten gestellten Fragen: Wie viele Leckerlis sind gut fürs Pferd, welche Leckerlis kann ich bei Hufrehe oder Cushing füttern, und darf auch mein Hund von den feinen Pferdesnacks naschen?  

Was sind Pferdeleckerlis?

Wann sollten Pferde Pferdeleckerlis bekommen? 

Wie viele Pferdeleckerlis dürfen Pferde pro Tag fressen? 

Welche Leckerlis sind für welches Pferd geeignet? 

Was ist in Pferdeleckerlis enthalten? 

Sind Kräuter ein sinnvoller Zusatz in Pferdeleckerlis? 

Welche Pferdeleckerlis sind bei Hufrehe geeignet? 

Welche Pferdeleckerlis sind bei Cushing geeignet? 

Dürfen Hunde Pferdeleckerlis fressen?

Auswahl zurücksetzen
{{ facet.name }}
  • {{ facet.selected.name }}
  • {{ facet.values[0].name }}
  • Bitte wählen
  • {{ facetValue.name }} {{ "(" + facetValue.count + ")" }}
Auswahl zurücksetzen
Auswahl zurücksetzen
{{resultMessage}}

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{inputCurrentMin}}
{{inputCurrentMax}}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
Keine Treffer gefunden. Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.
Zurück
  • Pferdeleckerlis oder Pferdesnacks (auch “Pferdegoodies”) sind kleine, gepresste Köstlichkeiten aus unterschiedlichen Rohstoffen. Sie sind nicht dazu gedacht, den Nährstoffbedarf der Tiere zu decken. Dazu dient die tägliche Portion Raufutter, Kraftfutter und bei Bedarf auch Ergänzungsfutter. Leckerlis dagegen dienen als Belohnung, beispielsweise für ein gutes Training, als Lockmittel beim Einfangen von der Koppel oder als “Überzeugungshilfe” beim Verladen und anderen ungeliebten Situationen. 

    Grundsätzlich sollte man bei der Auswahl immer auf eine gute Qualität achten! Auch wenn es sich um sehr kleine Portionen handelt, tragen gesunde, hochwertige Zutaten immer zum Wohlbefinden und der Gesundheit jedes Pferdes bei. Wer Leckerli kaufen will, hat die Qual der Wahl: Die Auswahl ist groß! Pferdeleckerlis unterscheiden sich in Form, Farbe und Größe, aber natürlich vor allem auch hinsichtlich der Zutaten. Manche enthalten getrocknetes Obst, feines Gemüse oder Hanf. Andere sind mit Kräutern wie Eukalyptus angereichert und sorgen für frisches Durchatmen. So ist für jeden Pferdegeschmack die passende Leckerei im Angebot!

  • Pferdeleckerlis sind ein häufig eingesetztes Mittel zur Belohnung. Hat sich ein Pferd im Wettkampf angestrengt oder sich große Mühe beim Training gegeben und neue Aufgaben gelernt, hilft der Snack, das Erlebte im Gedächtnis positiv zu verankern. Belohnungen können deshalb beispielsweise die Bodenarbeit, bei der Pferde neue Kommandos erlernen, intensiver und erfolgreicher machen. Der Snack ist wie das Lob mit der Stimme die Botschaft des Menschen an das Pferd, mit der Anerkennung und Wertschätzung ausgedrückt werden.  

    Auf diese Weise verbindet das Tier das Erlebte mit einem positiven Ereignis und wird in Zukunft bereitwilliger gewünschtes Verhalten zeigen. Ein Leckerli ist deshalb auch in solchen Situationen geeignet, in denen Pferde unruhig oder nervös sind. So kann etwa ein Tier, das sich vor dem Verladen, dem Impfen oder dem Hufschmied fürchtet, mit einer versierten Bezugsperson, guten Worten aber natürlich auch einem feinen Pferdesnack überzeugt werden, die Situation in Zukunft gelassener anzugehen

  • Welche Menge Pferdeleckerlis gut verträglich ist, hängt von der Zusammensetzung der Leckerbissen, aber auch von Größe, Gewicht und Gesundheitszustand des Pferdes ab. Schon wenn Sie Pferdeleckerlis kaufen, können Sie mit gezielter Auswahl darüber entscheiden, wieviel Sie davon am Ende einsetzen werden.  

    Wenn es um die Stückzahl geht, spielt natürlich die Größe der Leckerlis eine wesentliche Rolle. Darüber hinaus ist aber die Zusammensetzung der Snacks ausschlaggebend, wenn es darum geht, welche Menge verfüttert werden darf. Leckerlis in allen möglichen Variationen, z.B. zuckerfreie Pferdeleckerlis, solche mit Leinsamen und Kräutern oder getreidefreie Varianten, finden Sie in unserem Shop. Fast immer liefern die Hersteller Empfehlungen, die Ihnen dabei helfen, die richtige Menge für Ihr Pferd zu ermitteln.  

    Grundsätzlich ersetzt der Pferdesnack auf keinen Fall die bedarfsgerechte tägliche Fütterung der Tiere! Hier braucht es gutes Heu, Kraftfutter und Mineralien, um alle Nährstoffe in passender Menge und Zusammensetzung anzubieten. Das Leckerli stellt lediglich eine Ergänzung des Speiseplans dar und ist quasi das “Sahnehäubchen” der Pferderation. Pferdesnacks sollten deshalb nur in begrenzter Menge und situationsbezogen gefüttert werden.  

  • Damit Sie die richtigen Leckerlis kaufen, lohnt sich ein Blick auf die Zusammensetzung der unterschiedlichen Sorten. Grundsätzlich sind unsere Pferdesnacks für alle Pferde geeignet. Natürlich spielen aber neben persönlichen Vorlieben hinsichtlich des Geschmacks auch das Alter, der Ernährungszustand und individuelle Besonderheiten eine Rolle bei der Entscheidung, welche Leckerlis sich für welches Pferd besonders empfehlen.  

    Pferdeleckerlis ohne Getreide sind beispielsweise, genau wie zuckerfreie Pferdeleckerlis, verträglicher als solche, in denen reichlich Zucker und Getreide enthalten sind. Sie sind besonders für Pferde mit Stoffwechsel- oder Magenproblemen, aber auch für adipöse Pferde geeignet.

    Getreide und Zucker im Übermaß können bei Pferden – genau wie bei Menschen – den Organismus auf Dauer schädigen. Übergewicht, Stoffwechselkrankheiten und andere Probleme sind häufig die unerwünschte Folge. Um Überfütterung auszuschließen, kalkulieren Sie deshalb bei der Berechnung der Gesamtration den Nährstoffgehalt der Leckerlis immer mit ein. Dabei werden selbstverständlich bereits vorhandene Krankheiten, Allergien oder Übergewicht mitberücksichtigt.

  • Pferdesnacks erhalten Sie bei uns in unterschiedlichen Zusammensetzungen und vielen Geschmacksrichtungen. Beliebte Obst- und Gemüsesorten wie Apfel oder Karotte finden sich beispielsweise in den Pegus Goodies oder in den Bonus-Snacks von Marstall. Mit Hanf oder Leinsamen können sie Superfood in die Ration bringen, mit ausgefallenen Geschmacksrichtungen wie Lakritz und roter Beete verwöhnen Sie den Pferdegaumen. Echte Pferdefeinschmecker naschen besonders gerne Snacks aus exotischen Früchten wie Mango oder Banane. Auch Kräuter sind manchmal Bestandteil der Rezeptur und verleihen Leckereien wie den Derby Kräuter-Candys ein besonderes Aroma. Selbst Pferde mit besonderen Bedürfnissen brauchen nicht auf Leckerlis zu verzichten, denn wir liefern auch zucker- und getreidefreie Pferdeleckerlis. 

    Je nach Sorte und Marke können in Leckerlis außerdem Cerealien, Haferschälkleie, Haferfuttermehl sowie Öl, Bierhefe, Mineralien oder Traubenzucker enthalten sein. 

  • Auf dem natürlichen Speiseplan von Pferden haben Kräuter schon immer ihren festen Platz. Frische Kräuter können je nach Menge einen starken Einfluss auf den Organismus von Pferden haben. Was in kleiner Menge heilende Wirkung hat, kann sich aber im Übermaß gefressen in ein Problem für die Gesundheit verwandeln. Darum ist bei Kräutern als Futterzusatz immer die richtige Menge und Kombination entscheidend.  

    Unsere Pferdeleckerlis mit Kräutern sind in dieser Hinsicht nicht nur völlig unbedenklich, sondern dazu auch noch richtig lecker! In verschiedenen Zusammenstellungen liefern wir aromatische Kräuter-Snacks mit erprobten Rezepturen, die mit Thymian, Huflattichblättern, isländisch Moos, Goldrutenkraut, Hibiskusblüten und vielen anderen Kräutern bei Pferden nicht nur für ein tolles Geschmackserlebnis sorgen. Beispielsweise sorgen Lecklerlis der Marke Speed mit zugesetzten Eukalyptusblättern nicht nur für frischen Atem, sondern können mit ihrer schleimlösenden Wirkung auch zum Wohlbefinden Ihres vierbeinigen Lieblings beitragen. 

  • Gerade Pferde mit Stoffwechselerkrankungen sollten möglichst zuckerfrei und mit wenig Getreide ernährt werden. Hier bieten sich also zuckerfreie Pferdeleckerlis und die getreidefreien Sorten an. Pferdeleckerlis der Marke Pegus gibt es beispielsweise als getreide- und zuckerfreie Varianten in zwei leckeren Geschmacksrichtungen. Sie sind für Pferde mit empfindlichem Stoffwechsel, Unverträglichkeiten und Allergien besonders empfehlenswert. Auch Snacks, die aus gepresstem Heu bestehen, können hier eine gute Alternative sein. 

  • Bei Pferden mit dem Cushing-Syndrom ist die angepasste Ernährung besonders wichtig: Hier kommt es ganz besonders auf einen niedrigen Zucker- und Stärkegehalt in der Gesamtration an. Leckerlis für Cushing-Pferde sollten deshalb getreide- und melassefrei sein, so kann auch das ECS-Pferd mit der Leckerei belohnt werden.

  • Der leckere Duft von Pferdeleckerlis ist auch für viele Hunde unwiderstehlich! Allerdings sind Pferdeleckerlis nicht für Hunde gemacht. Die Inhaltsstoffe sind für die völlig anderen Bedürfnisse von Pferden kombiniert. Auch wenn einzelne Bestandteile wie Getreide oder Gemüse gut verträglich für alle Fellnasen sind, ist doch davon abzuraten, einen Hund regelmäßig mit Pferdeleckerlis zu belohnen. Hier eignen sich stattdessen feine Hundekroketten, die speziell für die Bedürfnisse von Hunden gemacht sind, wesentlich besser. Sie finden dieses schmackhafte Trockenfutter in unserem Sortiment zu Hundefutter & Katzenfutter.