Forstketten & Zubehör

Forstketten leisten beim Verrücken von Holz unverzichtbare Dienste und sind allgemein nützlich für die Waldarbeit. Oft finden sie in Verbindung mit Seilrollen und Seilwinden Verwendung. Bei der BayWa gibt es für verschiedene Zwecke die passenden Ketten. Wählen Sie aus unserem umfangreichen Sortiment Rücke- und Chokerketten in der richtigen Länge und Stärke für Ihre persönlichen Forstprojekte. Wir führen Forstketten und das hierfür passende Zubehör der Qualitätsmarken Pewag, Nordforest und KERBL.

Noch Fragen zu unseren Forstketten? Antworten finden Sie in unserer Kaufberatung.

{{resultMessage}}

Ergebnisse filtern

{{ facet.name }}

{{ facet.name }}

{{inputCurrentMin}}
{{inputCurrentMax}}

{{ facet.name }}

  • {{ facetValue.count }}
  • 1
  • 2
Keine Treffer gefunden. Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.
Zurück
  • 1
  • 2
  • Die BayWa bietet Ihnen eine Auswahl verschiedener Forstketten. Die Chokerketten, auch Würgeketten genannt, hängen Sie mithilfe eines Seilgleitbügels oder eines speziellen Chokerhakens am Zugseil ein. Die meisten Chokerketten verfügen über eine Durchstecknadel und einen auf der anderen Seite befindlichen Schlinghaken. Beim Holzrücken dient die Chokerkette als Bindeglied zwischen dem Baumstamm und dem Windenseil. Die Chokerkette heißt auch Würgekette, weil sie sich beim Rücken eng um den Stamm zieht, so als würde sie ihn würgen.

    Außerdem finden Sie bei uns Rückeketten. Diese verfügen an einem Ende über einen Schlinghaken und sind am anderen Ende mit einem Aufhängeglied ausgestattet. Mit dem Aufhängeglied befestigen Sie die Kette am Traktor oder an einer anderen Zugmaschine. Der große Aufnahmering eignet sich zum Einhängen in verschiedene Aufnahmevorrichtungen.

  • Forstketten helfen beim Verrücken schwerer Baumstämme. Hierfür schlingen Sie die Kette um den Stamm und befestigen diese. Sie transportieren mit den Ketten die gefällten Bäume auf den Forstweg, wo Sie diese lagern und später mit dem Rückewagen aufladen und abholen. Mit den kleineren Würgeketten lassen sich auch Kleinholzbündel zusammenschnüren und einfach abtransportieren.

  • Forstketten sind auffallend gefärbt, damit Sie die Kette im Wald schnell wiederfinden. Darüber hinaus liefert die Farbe Informationen über die Güte und die damit verbundene Verschleißfestigkeit.

    Die Standard-Modelle sind rot lackiert. Sie entsprechen der Güteklasse 8 und eignen sich für den allgemeinen Forsteinsatz. Für den professionellen Gebrauch gibt es Forstketten der Güteklasse 10. Diese sind blau. Ihre Zugfestigkeit ist höher, was den Einsatz kleinerer Dimensionen ermöglicht. Das führt wiederum zu einer deutlichen Gewichtsersparnis. Die blauen Forstketten bestehen aus robustem Vierkantstahl. Die Griffigkeit bei Nässe und Frost ist deshalb besonders gut.

  • Wir bieten Forstketten aus Stahl und Vierkantstahl. Der hochfeste Vierkantstahl bietet durch sein kantiges Profil den Vorteil, dass er nasse und vereiste Baumstämme besser festhält als glatter Stahl. Die meisten Ketten bestehen deshalb aus Vierkantstahl. Für eine längere Haltbarkeit und zum Schutz gegen Rost sind die Zubehörteile lackiert, galvanisch verzinkt oder feuerverzinkt.

  • Die Forstketten gibt es mit 2 bis 3 Metern Länge und in einer Materialstärke von 6, 8 und 9 Millimetern. Viele der starken Würgeketten eignen sich für die Verwendung von Seilwinden bis 6 Tonnen. Die Rückeketten sind je nach Ausführung für eine Zugkraft von bis zu 5 Tonnen ausgelegt.

  • Forstketten dienen nahezu ausschließlich dem Transport von Baumstämmen. Die Chokerketten schlingen Sie um den Stamm. Bei Zug zieht sich die Schlinge eng zusammen und hält den Stamm fest im Griff. Die Rückeketten befestigen Sie an einer Zugmaschine. Zumeist handelt es sich dabei um einen Traktor. Mit ihrer Hilfe ziehen Sie den Baum aus dem Wald auf eine geeignete Lagerfläche.

  • Sie erhalten bei der BayWa ein umfangreiches Zubehör für Ihre Forstketten. Dabei handelt es sich teilweise um Ersatzteile. Im Sortiment finden Sie zum Beispiel Schlinghaken für die Chokerkette, Seilgleitbügel und Durchstecknadeln. Schäkel, Aufhängeglieder, Last- und Parallelhaken sowie Verbindungsglieder als Zwischenstück zwischen dem Aufhängeglied und der Kette ergänzen das Angebot.

  • Während das Zubehör, zum Beispiel Schling-, Pack- und Seilgleithaken, Aufhängeringe, Verbindungen und Bügel bereits für geringe Beträge zu haben sind, kosten die Forstketten zwischen rund 36 und über 63 Euro. Allgemein sind sowohl die Ketten als auch das Zubehör aufgrund der überschaubaren Preise erschwinglich. Die für den professionellen Einsatz konzipierten Modelle der Güteklasse 10 sind etwas teurer.

  • Bei der BayWa gibt es Forstketten und Zubehör der renommierten Marken KERBL, Nordforest und Pewag. Die Albert Kerbl GmbH ist ein auf Agrar- und Forstbedarf spezialisiertes Unternehmen aus dem bayerischen Buchbach.

    Bei Nordforest handelt es sich um eine Marke, die auf das älteste schwedische Forstunternehmen „Svedbro Smide“ zurückgeht. Nach einer Fusion mit einer weiteren Firma und der Zusammenarbeit mit Nordforest Skogstillbehör gehört die Marke heute zur in Niedersachsen ansässigen Grube-Gruppe.

    Die Geschichte von Pewag begann im Jahr 1479 mit der Gründung eines Schmiedewerks in Brückl. Inzwischen ist die pewag International GmbH aus Klagenfurt ein weltweit agierender Kettenhersteller.